• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Quensyl Nebenwirkungen?
Reihenfolge 

Verfasst am: 11.06.2019, 06:42
Dabei seit: 10.06.2019
Beiträge: 5

Das habe ich vermutet - herzlichen Dank!


Verfasst am: 10.06.2019, 21:06
Dabei seit: 23.03.2006
Beiträge: 70

Gerade habe ich gesehen, daß Sie noch eine Frage haben. Quensyl kann zwar muskuläre Nebenwirkungen machen, diese treten aber fast immer in der Frühphase der Anwendung auf. Insofern ist dieser Zusammenhang mit Ihrer Symptomatik unwahrscheinlich, man muß nach anderen Ursachen suchen. Beste Grüße


Verfasst am: 10.06.2019, 18:58
Dabei seit: 10.06.2019
Beiträge: 5

Eine letzte Frage zu Quensyl hätte ich noch. Auf meine beiden Hüft-Ops habe ich sehr "schlecht reagiert" und bin immer noch nicht wieder fit. Vor allem habe ich seltsame muskuläre Rückenschmerzen (wie ein Pulsieren) gegen die ein normales NSAR nicht hilft,nur Tramadol und inzwischen auch Überreaktionen in den Beinmuskeln (totale Verspannungen und das Gefühl die Nerven feuern unentwegt mit folgendem Schwächegefühl in v.a. den Oberschenkelmuskeln). Beintaubheit tritt auch auf. In Ruhe habe ich dann Myoklonien in den Beinen als wären sie überlastet. Trotz Gymnsatik und Training gibt es wenig Fort- und immer wieder Rückschritte.Nun ist zwar ein kleiner Bandscheibenvorfall diagnostiziert worden, der Neurologe sowie der Neurochirurg halen diesen jedoch nicht für ursächlich für dieses komplexe Geschehen. Sie tippen eher auf eine Hüftproblematik, die der Orthopäde aber ausschließt. Kann diese ungewöhnliche Reaktion mit dem Quensyl zu tun haben. Im Beipackzettel steht ja, dass es Probleme an der Nerven-Muskel Verschaltung geben kann. Vielen Dank, mit freundlichen Grüßen
Anne-Maria Schäfer




Portalinfo:
Das Forum hat 9.913 registrierte Benutzer und 3.784 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!