• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

falsche Diagnose Rheuma???
Reihenfolge 

Verfasst am: 17.01.2019, 15:51
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 343

Hallo Snoopie,

Autoimmunerkrankungen sind häufig "gesellig", will heißen, dass sich zum Hashi durchaus noch eine rheumatische Erkrankung bestehen kann.

Allerdings, sind die Gelenk-/Sehnenschmerzen asugelöst durch den Hashi denen einer rheumatischen Erkrankung sehr ähnlich. Das erschwert die Abgrenzung und die passende Therapie zu finden.

Leider hilft Dir das jetzt überhaupt nicht weiter.

Alles Gute für Dich!


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.


Verfasst am: 17.01.2019, 14:07
Dabei seit: 01.06.2017
Beiträge: 13

Hallo!
Ich (w 49Jahre) hätte gerne Eure Einschätzung, auch wenn mir bewußt ist, dass hier keine Ärzte sind. Den nächste Rheumatologentermin muss ich erst klären.
Seit 2009 Hashimoto. Seit Jahren immer wieder Gelenkschmerzen die aber wieder verschwinden. Seit ca.2013 Gelenkschmerzen an Fingergelenken, Daumengelenken mit Schwellung und Rötung, Knieschmerzen.
Janaur 2017 Diagnose Rheumatoide Arthritis von einem Rheumatologen erstellt. Diagnose erfolgt nur durch Tastuntersuchung. Trotz MTX (habe ich nicht vertragen), Sulfasalazin und Kortison (letzteres nicht durchgehen) kamen die Schwellungen und Schmerzen immer wieder.
Seit Februar 2018 extreme Schmerzen udn Schwellung am linken Handgelenk. Besuch bei Orthopäde, Handchirurg und neuem Rheumatologen. Letzterer sieht anhand der Blutwerte keinen Anlass für eine rheumatoide Arthritis.
Kann alles von Hashimoto kommen? Eine andere Form von Rheuma?
Weitere Symptome: Erschöpfung, Müdigkeit.
Meine Blutwerte: CRP war noch nie erhöht.
ANA 1.100
Cytoplasmatis h positiv
Extra.nukl.Antigene (ENA) Ak Fluores fraglich
Anti-PM-Scl-Ak grenzwertig
Anti Scl70-Ak grenzwertig
ds DNA-Ak (quantitativ) negativ
Rheumafaktor <7,0 (0,0-30)
Die letzten Werte (außer ANA) hat der neue Rheumatologe noch nciht gesehen, diese Werte wurden von meinem Schilddrüsenfacharzt in Auftrag gegeben. Er vermutet, dass meine Gelenkschmerzen vom Hashimoto kommen.
Hat jemand eine Meinung dazu?
Viele Grüße,
Snoopie




Portalinfo:
Das Forum hat 11.534 registrierte Benutzer und 4.258 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!