• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Fibromyalge - Somatoforrme Schmerzstörung - Nichtentzündliches Weichteilrheuma
Reihenfolge 

Verfasst am: 10.01.2018, 16:41
Dabei seit: 09.11.2011
Beiträge: 113

Liebe Karuna,
die Fibromyalgie ist seit gut 20 Jahren als eigenständige Erkrankung anerkannt. Dazu wurde die Leitlinie für Fibro im letztem Jahr neu überarbeitet. Unter M79.0 kann diese deine Ärztin in den ICD-Nummern finden.
Mehr Information dazu sind über die Rheuma-Liga zu erhalten.

Bei Somotoformen Schmerzstörungen sollte immer nach Lyme Borreliose geschaut werden. Da sich diese Erkrankung auf die Schwachstellen setzt.
Wodurch bei mir erst einmal die Rheumatische Erkrankung zu tage kam.

Eine gute Zeit wünscht dir Nelli130


nelli 130


Verfasst am: 09.01.2018, 19:12
Dabei seit: 26.07.2017
Beiträge: 8

Hallo,
ich leide seit längerem an Schmerzen in unterschiedlichen Körperregionen (Nacken, untererer Rücken, Arme, Beine, Gesäß, Füße...), Schlafstörungen und Müdigkeit. Mein Rheumafaktor ist unauffällig, mein Werte für Kollagenose zwar leicht erhöht, aber laut Rheumatalogin nicht ausreichend für die Diagnose "Kollagenose", außerdem hat sie noch ein paar andere Blutwerte genommen, die aber alle unauffällig waren.
Mal abgesehen von der Diagnose Arthrose im Großzehengrundgelenk, wie vor kurzem gestellt wurde, liegen keine weiteren körperlichen Befunde vor.
Im Internet habe ich einiges zu Fibromyalgie gelesen und finde mich in den beschriebenen Symptomen wieder. Von Ärzten hingegen fiel der Verdacht schon mal auf "Somatoforme Schmerzstörung". So etwas wie "Nichtentzündliches Weichteilrheuma" (was ja wohl ein älterer Begriff für Fibromyalgie ist?) gibt es laut meiner Hausärztin nicht.

Ich bin verwirrt durch die vielen Begrifflichkeiten...was sind die Unterschiede zwischen den Diagnosen?

Vielen Dank für eure Antworten!




Portalinfo:
Das Forum hat 9.896 registrierte Benutzer und 3.781 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!