• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

mtx Prednisolon Sulfasalazin
Reihenfolge 

Verfasst am: 28.08.2016, 15:38
Dabei seit: 28.08.2016
Beiträge: 1

Hi. Meine Schmerzen habe ich in den Fingern und Zehen. Die Schmerzbehandlung führe ich mit dem Erdnussölwannen durch. Hilft wunderbar und ohne Nebenwirkungen . Es sei denn du kannst nicht im 40° heißem Wasser 30 min liegen.
Rein in die Wanne , 40° heißes Wasser reinlassen , in die betroffenen Gelenke Erdnussöl einmassieren, 30 min unter Wasser halten.
Um die ganze Tortur durchzuhalten schalte ich irgend ein Witziges Youtube-Beitrag ein, so vergeht die Zeit schnell. Erst nach ca 5-10 Behandlungen hatte ich damals Erfolg verspürt. Seit dem im Sommer ca 1-3 mal in Monat muss ich in die Wanne , im Winter mindestens 1 mall die Woche. Ohne des kann ich mir kein Lebenswertes Leben mehr vorstellen denn die Schmerzen sind unerträglich gewesen. Jetzt zu 95% Schmerzfrei.
Eiweißarme oder besser gesagt Arachidonsäurearme (diaetratgeber.pdf im I-Net schauen) Ernährung bringt auf jeden Fall auch Verbesserungen bei den Entzündungsvorgängen im Körper.

Bei Muskulären Schmerzen, was bei mihr eher Ständige Verkramfungen sind, hilft "effective nature" Sango Meereskorallen Pulver. Einnehmen wie auf der Verpackung.

PS. Erdnussöl soll[u]unbedingt[/u] Kaltgepresst sein.(nicht aus der Apotheke) Meinen beziehe ich aus dem Internet. Auf der Flasche steht: Ölmühle Solling Nativ Bio Erdnussöl.Kostet was lohnt sich aber (Keine Reklame!!!)

Ich wünsche dir vom ganzen Herzen wieder GESUNDHEIT.
Verlier nicht den Glauben. Viel Glück!


Verfasst am: 18.06.2016, 23:53
Dabei seit: 06.10.2010
Beiträge: 236

Es muss geklärt werden, was die Ursache Ihrer jetzt mehr muskulären Schmerzen ist, vor allem, ob nach wie vor eine Entzündung der Gelenke, der Sehnenansätze bzw. Sehnen, ggf. der Muskeln besteht. Um Ihre Situation genauer einschätzen zu können, fehlen leider ein paar wichtige Daten: wie viel Prednisolon bekommen Sie, wie ist der Verlauf der Entzündungswerte im Blut vor und unter der Therapie, wie wurde die Diagnose RA zu Anfang der Therapie gesichert? Könnte es sein, dass gar nicht so sehr die Entzündung im Vordergrund stand, sondern mehr die verstärkte Schmerzwahrnehmung? Gibt es andere Gründe für die Schmerzen im Moment? Therapieentscheidungen sind erst möglich, wenn man Sie genauer kennt!


Verfasst am: 17.06.2016, 23:17
Dabei seit: 17.06.2016
Beiträge: 3

Guten Abend,
Bei mir wurde Dezember 2015 rheumatoide Arthritis in beiden Kniegelenken festgestellt, welche aber wohl seit 2008 schon besteht. Der Rheumatologe hat eine Basistherapie mit 2-0-2 Sulfasalazin und Prednisolon eingeleitet. Dies schlug aber nicht an. Seit 8 Wochen nehme ich mittwoch morgens MTX 20 mg als Spritze dazu. Donnerstags abends werden die Schmerzen dann weniger, aber montags fangen sie dann umso stärker wieder an. Der Schmerz hat sich dahin gehen verändert, das die Gelenke weniger betroffen sind, dafür aber sämtliche Muskeln im Körper extrem schmerzen. Auch IBU 600 3x tägl. helfen nicht. Ich habe 2 kleine Kinder und mein Mann muss sich an diesen Tagen Urlaub nehmen, da ich durch die Schmerzen nicht mal im Stande bin, sie fertig zu machen für Schule und KiTa, geschweige denn sie hinbringen kann.
Bin allmählich am verzweifeln. Der nächste Termin beim Rheumatologen ist erst Ende Juli.
Können Sie mir irgendwelche Ratschläge geben, welche Möglichkeiten noch für mich in Betracht kämen?
Im Voraus vielen Dank


:-)




Portalinfo:
Das Forum hat 14.874 registrierte Benutzer und 5.113 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!