• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Alternative zu Cortison?
Reihenfolge 

Verfasst am: 17.06.2016, 08:26
Dabei seit: 27.02.2009
Beiträge: 179

Hallo Amna, seit Februar sind nun schon einige Monate vergangen, vielleicht lässt sich die "undifferenzierte Arthritis" jetzt einordnen. Das wäre für das weitere therapeutische Vorgehen hilfreich. Sulfosalazin enthält ein Sulfonamid, auf das sich bei einigen Patienten Allergien entwickeln, aber auch sonstige Unverträglichkeiten sind möglich, so dass dieses Präparat, das bei undifferenzierter Arthritis gern geben wird, bei Ihnen ausscheidet. 7,5 mg Kortison sind bei unserem heutigen Verständnis eine Dosis, die durchaus Langzeitnebenwirkungen zeigen kann. Um diese Dosis zu reduzieren, wäre es angebracht, ein anderes Basistherapeutikum auszuwählen, evtl. MTX in Kombination mit Folsäure? Aber das muss Ihr behandelnder Rheumatologe entscheiden. es gibt jedenfalls Präparate, die Kortison einsparen helfen.
Alles Gute für Sie
Prof.Gromnica-Ihle


Verfasst am: 16.06.2016, 14:33
Dabei seit: 09.09.2015
Beiträge: 8

Bei mir wurde im Februar eine Basistherapie bei undifferenzierter Arthritis begonnen. Während der Steigerung des Sulfasalazin hatte ich erhebliche Nebenwirkungen (Fieber,Übelkeit, Kopfschmerzen ), so dass das Medikament wieder abgesetzt wurde. Jetzt nehme ich noch 7,5 mg Predni H und 15 mg Meloxicam. Ich habe das Gefühl dass die Beschwerden, vor allem die Erschöpfung und die Schmerzen bei Wetterwechsel damit nur unzureichend erfasst werden. Ich habe auch durch das Cortison (trotz der geringen Dosis) 3 kg dauerhaft an Gewicht zugenommen und mein Stoffwechsel sehr träge geworden. Ich habe ständig wunderbar Stellen im Mund durch sehr trockene Schleimhäute und meine Menstruation ist fast zum erliegen gekommen. Was wäre der nächstmögliche Therapie schritt und welche Alternativen zum Cortison gibt es?




Portalinfo:
Das Forum hat 14.874 registrierte Benutzer und 5.113 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!