• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Kinderwunsch und Kortison
Reihenfolge 

Verfasst am: 09.06.2016, 21:38
Dabei seit: 02.09.2015
Beiträge: 16

Vielen Dank, der Entbindungstermin nähert sich ☺️☺️☺️ und ich fühle mich gut.


Verfasst am: 11.05.2016, 20:23
Dabei seit: 16.05.2015
Beiträge: 18

Liebe Julia761988,

herzlichen Glückwunsch. Ich wünsche dir und dem kleinen Zwerg alles gute und eine schöne rest Schwangerschaft.

LG


Verfasst am: 02.05.2016, 21:09
Dabei seit: 02.09.2015
Beiträge: 16

Hallo zusammen,

ich wollte mich wieder melden und zwar bin ich im November 2015 schwanger geworden. Das ging doch schneller als ich gedacht habe. Wir hatten im September mit der Babyplanung angefangen. Im Okober mussten wir es aufgrund einer Magenentzündung stoppen. Im November wurde ich dann schwanger. Ich bin zur Zeit im sechsten Monat schwanger. Dem Baby geht es gut. Der Kleine Zwerg entwickelt sich wie alle anderen Kinder. Ich habe in der SSW einmal die Woche schmerzen wegen Rheuma aber mir geht es viel besser als vorher. Ich nehme zur Zeit Qensyl und 5mg Cortison. Ihr dürft nicht denken, wenn ihr Rheuma habt, dass ihr damit nicht schneller schwanger werden könnt als gesunde Frauen. Es ist wirklich vom Mensch zu Mensch abhängig. Ich habe Rheuma seit 3 Jahren etwa.


Verfasst am: 22.11.2015, 22:08
Dabei seit: 02.09.2015
Beiträge: 16

Danke für Ihre Antwort


Verfasst am: 22.11.2015, 21:56
Dabei seit: 27.02.2009
Beiträge: 179

Hallo, ich beantworte Ihrer Beiden Fragen zum Kortison. Es gibt bisher keine eindeutigen Beweise, dass Kortison, wie z.B. kortisonfreie Rheumamittel, die NSAR, die Fruchtbarkeit herabsetzen kann. Obwohl es bei Frauen mit entzündlichem Rheuma, die ungeschützten Geschlechtsverkehr haben, länger dauert, bis sie schwanger werden, als bei gesunden Frauen. Diese Situation ist durch viele Faktoren bestimmt. Stress und Entzündung scheinen dabei auch eine Rolle zu spielen. In der Schwangerschaft ist dann bei akuten Schubsituationen Prednisolon ein gutes Mittel, um die Entzündung bei der Schwangeren günstig zu beeinflussen. Allerdings können längere Zeit Dosen über 10mg/Tag in der Schwangerschaft bei der Mutter Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Schwangerschaftsvergiftung, Osteoporose und auch Frühgeburten auslösen.
Kortison senkt ein erhöhtes C-reaktives Protein, dass bei Rheuma-Schüben erhöht ist.
Eine Kortisonspiegelbestimmung im Blut ist im Hinblick auf die Fruchtbarkeit nicht zielführend. Eine direkte Beziehung zwischen Höhe des CrP und der Fruchtbarkeit gibt es nicht.


Verfasst am: 22.11.2015, 19:14
Dabei seit: 02.09.2015
Beiträge: 16

Hallo zusammen,

Diese Frage würde mich auch interessieren. Ich nehme Qensyl und Cortison 5mg. Ich habe im Moment aber wieder einen Schub der etwas lange andauert. Mein CRP Wert ist etwas erhöht bei 2,6. Hat das CRP Wert was mit der Fruchtbarkeit zu tun? Wie wirkt sich Cortison auf Fruchtbarkeit aus? Kann Cortison den CRP Wert senken?

Danke für Ihre Rückmeldung.


Verfasst am: 22.11.2015, 14:32
Dabei seit: 15.04.2013
Beiträge: 7

Hallo zusammen,

mich würde interessiren (Frage an Arzte) ob Kortison einen negativen Einfluß auf die Fertilität bei Frauen hat, weil es ja in den Ablauf der Hormone im Körper miteinspielt? Kann es zum Beispiel einen Eisprung verhindern oder wichtige Hormone für eine schwangerschaft "Unterdrücken"??

Macht es Sinn, bei Kinderwunsch den Kortisolspiegel im Blut messen zu lassen??

Danke für Ihre Antworten.




Portalinfo:
Das Forum hat 14.712 registrierte Benutzer und 5.087 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!