• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Rituximab-Infusionen
Reihenfolge 

Verfasst am: 27.06.2015, 18:09
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 316

Hallo Rosenduft,
wie hoch dosiert nimmst Du denn das Corti?
Das typische Mondgesicht und Gewichtszunahme kommt nur bei langfristiger und hochdosierter Einnahme. Blöd, dass Dein Termin beim Rheumatologen erst im September ist. Solltest Du vielleicht über eine Zweitmeinung nachdenken. Bis zum Rheinischen Rheumazentrum in Meerbusch (dort bin ich schon seit Jahren) ists von Dir auch nicht so elend weit.
Lieben Gruß und schönes WE auch Dir
Heike


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.


Verfasst am: 26.06.2015, 17:51
Dabei seit: 01.06.2015
Beiträge: 4

Hallo Heike,
ich komme aus Köln. Habe jetzt den Infusionstermin abgesagt und habe im September einen Gesprächstermin bei dem Rheumatologen in der Uni-Klinik. Ich muss ehrlich sagen, dass es mir ziemlich gut geht, seitdem ich das Kortison nehme. Natürlich weiiß ich noch nicht, welche Nebenwirkungen mich erwarten. Meine Kolleginnen prophezeien mir alle, dass ich davon sehr dick werden würde. Bin mal gespannt. Zurzeit bin ich noch ganz dünn; kann ja nicht richtig essen, wegen meines schlimmen Mundes.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Dir Rosenduft


Verfasst am: 03.06.2015, 17:31
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 316

Freut mich, dass Dir mein Spruch gefällt!
Aber Deiner macht auch Sinn.
Ja, lass Dir alles genau erklären, das und entsprechendes Vertrauen sind wichtig.
Wenn noch Fragen, gerne...
Wo aus NRW ungefähr kommst Du her? Ich lebe zwischen DUS und MG.

Liebe Grüße
Heike


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.


Verfasst am: 03.06.2015, 15:15
Dabei seit: 01.06.2015
Beiträge: 4

Hallo Heike, danke für Deine Erklärung. Werde wohl erst nochmal mit meinem Rheumatologen Rücksprache nehmen und ihn nach MTX fragen. Meine Hausärztin meinte auch, ich solle die Behandlung erst nach vollständiger Erklärung und Beantwortung all meiner Fragen durch den Arzt beginnen - wenn überhaupt.
Dein Spruch unter Deinen Beiträgen gefällt mir sehr gut. Ich habe kürzlich einen sehr schönen Spruch bei meinem Arzt im Wartezimmer gelesen, den ich beim Warten dann auswendig gelernt habe, weil er mir so gut gefällt:
Leicht sieht ein jeder, der nicht blind
wie krank wir trotz der Ärzte sind.
Doch nie wird man die Frage klären,
wie krank wir ohne Ärzte wären!
Liebe Grüße und ein schönes WE sendet Dir Rosenduft (wir haben morgen Feiertag in NRW und dann habe ich einen Tag Urlaub)


Verfasst am: 03.06.2015, 08:03
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 316

Hallo Rosenduft,
also mit Sjörgen kenne ich mich nicht wirklich aus, das vorab. Aber ein Biological dämpft das Immunsystem und wird eigentlich erst dann verordnet, wenn übrige Immunsuppressiva nicht in Frage kommen. Das gängigste ist eben da MTX = Methotrexat.
Grüßle
Heike


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.


Verfasst am: 02.06.2015, 12:49
Dabei seit: 01.06.2015
Beiträge: 4

Liebe Heike, vielen Dank für Deine Antwort. So ganz klar ist es mir auch nicht, warum ich neben dem Kortison noch das Rituximab bekommen soll. Der Rheumatologe meinte, um meine Lebensqualität zu erhöhen. Ich biin immer so müde und kann abends nicht mehr so gut lange ausgehen. Aber mit dem Kortison geht es mir eigentlich viel besser. Ich weiß nicht genau, was MTX ist. Im Moment schlucke ich eigentlich genug Pillen Muss ja auch noch Magentabletten wegen des Kortisons und Vitamin D nehmen.
LG von Rosenduft


Verfasst am: 01.06.2015, 15:23
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 316

Hallo Rosenduft, willkommen im Forum.
Warum sollst Du dirket ein Biological bekommen? Es gibt zahlreiche andere Basismedis, oft gibt es anfangs z.B. MTX.
Grüßle
Heike


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.


Verfasst am: 01.06.2015, 10:51
Dabei seit: 01.06.2015
Beiträge: 4

Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu Rituximab-Infusionen. Ich war bei meinem Rheumatolgen in der Uni-Klinik, weil auf einmal meine Lymph- und Speicheldrüsen dick geschwollen waren. Zusätzlich hatte ich abends leichtes Fieber. Der Rheumatologe hat mir Prednisolon verordnet (5 mg/tgl.) und meinte, ich solle im Juli zwei Infusionen mit Rituximab erhalten. Eine Infusion dauert 4 Stunden. An dem Tag wird man auch krank geschrieben. Auf meine Frage, warum es denn nicht reicht, dass ich jetzt Kortison nehme, antwortete der Arzt, dass ich durch diese Infusionen mehr Lebensqualität erhalten würde. Ziemlich verunsichert bin ich nach Hause gegangen und habe dann bei Wikipedia über Rituximab nachgelesen. Jetzt bin ich total verunsichert, ob das das Richtige für mich ist, denn durch das Kortison geht es mir im Moment viel besser. Da ich alleine lebe, ist niemand da, der mir bei einem eventuellen Notfall helfen würde. Es heißt, dass Probleme und Nebenwirkungen innerhalb der nächsten 24 Stunden auftreten können. Ich habe einfach Angst vor dieser Behandlung und weiß nicht, ob sich das Risiko lohnt. Es wäre sehr nett, wenn mir vielleicht ein Arzt auf dieser Seite mit einigen Erklärungen weiterhelfen könnte. Auch würde ich mich sehr freuen, wenn vielleicht andere Forumsteilnehmer mit dieser Behandlung Erfahrung hätten und sie mir mitteilen könnten. Vielen Dank im Voraus. Mit freundlichen Grüßen aus Köln! Eure Leidensgenossin Rosenduft




Portalinfo:
Das Forum hat 9.898 registrierte Benutzer und 3.782 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!