• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Kur an der Nordsee
Reihenfolge 

Verfasst am: 03.05.2017, 10:19
Dabei seit: 03.05.2017
Beiträge: 1

Ich besuchte einmal Nordsee und es war wirklich toll!Die Natur wirkt seehr positiv!


Verfasst am: 01.06.2015, 22:19
Dabei seit: 11.05.2015
Beiträge: 7

Gerade ist mir noch was eingefallen! Kann es sein, dass diese Bäder die gleiche Wirkung haben wie zum Beispiel Brennnesseln? Die sollen ja richtig gut gegen Rheuma sein, habe ich noch nicht ausprobiert, weil ich mich als Kind mal in die Nesseln gesetzt hatte und das tat höllisch weh - schlimmer als Sonnenbrand, aber ich war wie gesagt noch ein Kind.
Ist auch egal, ich meine die Durchblutung. Wenn gute Durchblutung, dann gibt es weniger Schmerzen. meint zumindest mein Arzt.

Aber wenn das so ist, wie lange hält so eine gute Durchblutung an - oder anders: Wie lange wirkt so eine Kur nach? Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht?


Verfasst am: 01.06.2015, 22:09
Dabei seit: 11.05.2015
Beiträge: 7

Hallo,
bitte um Entschuldigung, dass ich mich nicht gleich gemeldet habe. Hab zusätzlich zu den Rückenschmerzen nun auch Nackenschmerzen und liege mehr oder weniger mehr schlecht als recht herum. Ist halt mächtig doof, wenn man einen Bürojob hat. Wie gesagt, Kirschkernkissen hilft nur bedingt (hatte ich an anderer Stelle schon geschrieben).

Rückenschmerzen ist mein großes Problem. Am Anfang hieß es chronische Rückenschmerzen - na ja und dann war leider Rheuma an selbiger Stelle nicht mehr auszuschließen.

Nun hat mir eben jemand gesagt, dass man durch eine Kur an der Nordsee wegen der frischen Salzluft oder den Moorbädern, das weiß ich nicht so genau, die Beschwerden mindern kann. Ich frage mich nur eben wie? Wie soll man Entzündungen durch Schlammbad oder so tatsächlich bekämpfen? Ich meine, die heilversprechenden Anwendungen sind doch alle äußerlich.

Immerhin weiß ich jetzt schon, wie man das mit dem Kurantrag macht (steht da http://www.kreuseler-foehr.de/offene-badekur.html) - man muss also über ein Gutachten gehen. Bürojobs sind nun auch nicht die bestbezahlten Jobs, daher ist es schon schön, wenn man finanzielle Unterstützung bekommt.


Verfasst am: 28.05.2015, 14:10
Dabei seit: 02.02.2011
Beiträge: 18

Hallo Gertruda,

es ist nicht so einfach auf Deine Frage zu antworten, was sind denn die Ursachen Deiner Beschwerden? Davon ist abhängig welche Rehaeinrichtung sinnvoll ist. Du kannst auch nach orthopädisch-rheumatologischen Rehaklniken im Internet schauen, auf Usedom gibt es eine ev. passende Einrichtung.

Lieben Gruß


Verfasst am: 28.05.2015, 10:33
Dabei seit: 11.05.2015
Beiträge: 7

Hallo, hat mir keiner was zu sagen?


Verfasst am: 11.05.2015, 14:22
Dabei seit: 11.05.2015
Beiträge: 7

Hallo,

ich habe schon lange Schmerzen in den Gelenken - vor allem im Rücken - und habe mich bisher immer mit Salben und Kirschkernkissen beholfen.

Nun riet man mir, ich solle mich bei einer Badekur anmelden und nach Möglichkeit nahe der Nordsee (weil bessere Luft und so weiter).

Hat das schon mal jemand gemacht - und vor allem: Was soll dabei besser werden? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass so was wegen ein paar Schwimmübungen oder Schlammpackungen besser werden soll.

Vielleicht kann ich ja hier von ein paar positiven Erfahrungen erfahren. Danke schon mal im voraus.




Portalinfo:
Das Forum hat 9.898 registrierte Benutzer und 3.782 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!