• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Neu Hier - Bräuchte jemanden zum Red'n
Reihenfolge 

Verfasst am: 04.10.2013, 19:07
Dabei seit: 12.09.2011
Beiträge: 47

Danke für die ganzen Antworten erstmal...Und hi an die neuen hier ^^.

Erstmal zu dir lena96. Wenn du schreiben magst kannst du das gerne tun. Werde nun wieder öfters reinschauen. Wegen der Schule mach dir nicht so viel sorgen, das machst du schon.

Dann Sensless, danke für den Vorschlag aber ich habe jetzt eine neue Ärztin in Heidelberg super nett die Frau. Wenn ich etwas brauche muss ich nur bescheid sagen. Und können gerne mal Reden wenn du denn auch dazu lust hast.

So nun noch an Julius danke für die Einladung nur glaub ich ist das nicht so ne gute Idee, habe mich nämlich mit Saskia verkracht und weiß nicht ob das dann so toll ist. Nicht das sie dann wegbleibt oder sonst soetwas.

So nun mal wieder ein Update zu mir :

Momentan überall Schmerzen, arbeiten geht gerade so nach 4 stunden wirds dann schwerer. Aber naja muss man durch das man was zu essen hat.

Mein Bauch macht es mir auch nicht gerade einfach aber naja alles was für Rheumatiker an Essen gut ist, killt meinen Bauch dafür ^^. Nicht alles aber das meiste. Letzte Woche war ich beim Arzt und habe nun auch noch ne dritte Krankheit *ich sollte nicht immer den Finger heben -.-* Und jetzt muss ich bis Mittwoch warten um zu erfahren, ob mein Entzündungswert wieder schlimmer ist. Aber bei den Schmerzen denke ich lieber nicht darüber nach.

Naja wer noch was wissen will oder schreiben möchte soll sich nicht zurückhalten ^^. Somit bis demnächst.

Lg Chris


Verfasst am: 19.09.2013, 23:37
Dabei seit: 13.02.2013
Beiträge: 2

Also ich bin morgen beim Rheumakongress bei PA anzutreffen, hoffentlich ist es auch verständlich für nicht Mediziner


Verfasst am: 17.09.2013, 21:11
Dabei seit: 17.09.2013
Beiträge: 2

hallo chris,
na das hört sich nicht gut an, wünsche dir erstmal gute besserung.

was ich dir heute anbieten könnte wäre der stammtisch der jungen und junggebliebenen rheumatiker, der zusammen von der arbeitsgemeinschaft
heidelberg und der von mannheim organisiert wird. ist ein treff zum
erfahrungsaustausch und der spass kommt auch nicht zu kurz.
termin ist der letzte donnerstag im monat ab 18.30 uhr.

ich selbst bin 54 und habe seit 19 jahren rheumatoide arthritis. ich besuche seit
ca 10 jahren einen stammtisch in ka und jetzt auch den hier bei uns.
aussserdem leite ich noch eine gesprächsgruppe RA in heidelberg.
einmal im jahr organisiere ich eine patientenschulung für die arbeitsgemeinschaft
heidelberg der rheuma-liga und leite workshops an der uni hd für medizinstudenten
in sachen rheumatologie

wünsch dir erstmal ne gute zeit und vllt hört man wieder voneinander.
grüsse
julius59


Verfasst am: 16.09.2013, 20:07
Dabei seit: 29.07.2011
Beiträge: 32

Hey,

ja stimmt in Mannheim ist demnächst Rheumakongress. Mal gespannt
Ist jemand von euch persönlich dabei?

Viele Grüße
Saskia


Verfasst am: 10.09.2013, 00:50
Dabei seit: 13.02.2013
Beiträge: 2

Hey,

also ich komme auch aus dem Raum Mannheim und kann dir auf jeden Fall einen Rheumatologen empfehlen. Dr. Schöffel. Ist allerdings ein Privatarzt, aber super. Total nett und engagiert und nimmt einen wirklich auch Ernst. Ich bin auch erst 20 und habe seit 2 Jahren Rheuma bzw. eigentlich schon länger, aber Dr. Schöffel war der erste der mich überhaupt ernst genommen hat und mir geglaubt hat.
Falls du ansonsten mal jemanden zum Reden brauchst, sag bescheid. Wohne ja nicht so weit weg
Übrigens ist in Mannheim auch nächste Woche der Rheumakongress, vielleicht gibts ja da neue Behandlungsmethoden für so komplizierte Fälle


Verfasst am: 04.09.2013, 15:47
Dabei seit: 12.04.2012
Beiträge: 30

Hallo Lena96,

leider sind hier die Antworten zeitlich nicht immer so zeitnah. Das ist hier leider so!

Als Tipp: Rheuma-Online.

Da findest Du wohl eher Kontakt!

Gruß kreimue


Verfasst am: 04.09.2013, 12:06
Dabei seit: 04.09.2013
Beiträge: 1

Hallo alle zusammen! :-)
Ich heiße Lena, werde diesen Monat 17 und leide seit fast 15 Jahren an Rheuma. Wie ich hier jetzt feststelle, kann ich ja noch von Glück reden, dass nur mein rechtes Kniegelenk betroffen ist. Ich habe derzeit auch wieder einen starken Schub und kann nicht mehr wirklich gehen. Das neue Schuljahr fängt also genauso an wie das alte aufgehört hat - nämlich mit Fehlstunden bei deren Anblick einem schwindelig wird!
So langsam kann ich leider nicht mehr und habe es satt, nur mit meiner Familie über die Erkrankung reden zu können. Deswegen hab ich mich im Internet auf die Suche begeben und euch gefunden! :-)
Warum ich genau hier anfange zu schreibe? Weil ich auf der Suche nach möglichst gkeichaltrigen bin und ich das Gefü habe, dass ihr, besonders "lena15" und "chriss88" helfen könntet!
Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen


Verfasst am: 09.06.2013, 22:24
Dabei seit: 12.04.2012
Beiträge: 30

Hallo Lena,

finde Deinen eigenen Weg!! Orentiere nicht nach den anderen. Das schmerzt nur. Du bist jung und hast noch so viele Möglichkeiten. Beim Sport probiere doch einfach mal was aus. Aus Erfahrung wird man klug. Freu Dich über die Dinge die Du machen kannst. Ärgern ist verschwendete Energie. Klar abstriche müssen wir alle machen. Aber Rheuma gibt uns auch die Möglichkeit viele Dinge bewußter zu erleben. Nutze diese Möglichkeit.

Auch Deine Freizeit wirst Du schon gestalten können. Nicht jammern einfach mal was ausprobieren und nicht den Kopf hängen lassen. Anstatt ins Krankenhaus, vielleicht mal in eine Kinderrheuma-Klinik? Man dort lustige Sachen wie "Rheumels".

Mit dem Jungen, frag Ihn doch, warum er sich für das Thema Rheuma so interressiert!? Dann wirst Du schon merken, was los ist. Wenn Du irgendwas nicht kannst ist OK, wenn Du das dann sagst und auch warum, aber bitte nicht hinter verstecken. Dann geht es Dir auch nicht besser.

Liebe Grüße

Dieter

Ja ich den Betrag Zur Freitzeit gelesen.


Verfasst am: 08.06.2013, 21:38
Dabei seit: 06.03.2013
Beiträge: 73

Hey Chris,
erstmal eine gute besserung. Ja ich weiß mir kann bei den problemen in meiner klasse nicht helfen da muss ich durch wie es andere auch müssen aber es sind ja nur noch drei wochen dann bin ich sie ja für immer los dann hab ich meinen Abschluss.
Und das mit den schmerzen ich hoffe sehr das sie nach den infusionen besser werden aber falls nicht der nächste termin für ins Krankenhaus ist schon ausgemacht.

Und das mit dem Jungen ist etwas komplizierter. Als ich im krankenhaus war war erder einzigste der sich bei mir außer meiner familie bei mir gemeldet hat und gefragt hat wie es mir geht und wann ich wieder komme und so. Und jetzt verteidigt er mich in der klasse und ich weiß jetzt nicht wie es weiter geht oder was des bedeutet.

lg lena


Verfasst am: 05.06.2013, 16:07
Dabei seit: 12.09.2011
Beiträge: 47

Sry das ich das jetzt erst sehe, aber ich hab momentan ne schwere Bronchities(wie auch immer man das schreibt).

Das mit deinen Schmerzen ist echt schade. Habe dir ja gesagt ich hoffe es dir was bringt. Anscheinend nicht gut genug die Daumen gedrückt.

Wegen deiner Schulkameradinnen fällt mir wie gesagt leider auch nichts mehr zu ein.

Und was haste den für ein Problem mit nem Jungen ?

Lg Chris




Portalinfo:
Das Forum hat 14.539 registrierte Benutzer und 5.039 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!