• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Kann Nachts nicht durchschalfen...
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 09.02.2005
Beiträge: 28

hallo Wally,

die Schlafstörungen gehen höchstwahrscheinlich auf das Konto der Fibromyalgie. Nachdem Sie die Hausmittelchen durchprobiert haben empfehle ich die nicht abhängig machende Medikation mit einem ganz niedrig dosierten Antidepressivum, das schlaffördernd, muskelentspannend und auch etwas schmerzlindernd wirkt, z.B. Amitriptylin 10 oder 25 mg. Dies sollten sie mit Ihrem Hausarzt besprechen.

Ich wünsche viel Erfolg!

W. Brückle


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 14.02.2011
Beiträge: 1

Hallo zusammen!
Ich hoffe das mir jemand von euch helfen kann!

Ich habe schon seit längerem Rheuma und auch Arthrose.
Der genaue Befund des Rheumatologen lautet:

"Die von der Patientin geklagten Beschwerden sprechen derzeit zum einen für einen degenerativen Gelenkprozeß mit sekundärer Arthritis und zum anderen für ein myofaszinales Beschwewrdebild im Rhamen einer Fibromyalgie."

Ich kann seit Jahren kaum eine Nacht durchschlafen. Meistens werde ich zwischen 3 und 5 Uhr morgens wach, manchmal mit aber auch ohne Schmerzen. Ich habe schon vieles ausprobiert, wie z. B. möglichst immer zur geleichen Zeit ins Bett zu gehen ( zwische 22:00 und 23:00 Uhr), lesen bis ich müde werde, kein Kaffe oder schwarzen Tee nach 17:00 Uhr, usw. Leider bis jetzt vergebens.
ich war auch schon im Sclaflabor, jedoch wurden dort keine Unaufälligkeiten festgestellt.

Hat jemand von euch viellcht einen Tipp oder Rat? Bin für alle Ratschläge dankbar!


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 09.02.2005
Beiträge: 12

Hallo Wally,

ich kann mich der Aussage von Dr. Brückle nur anschließen. Auch ich kenne das Problem von Ein- und Durchschlafstörungen. Seitdem ich abends Amitriptylin nehme (und das schon seit vielen Jahren), haben sich diese Beschwerden gebessert. Auch wenn ich heute zeitweise noch häufig wach werde, meistens schlafe ich schnell wieder ein, so dass ich das quälende "nachts wach werden und nicht wieder einschlafen können" so gut wie gar nicht mehr kenne. Ich kenne viele Fibromyalgie-Patienten, die positive Erfahrungen mit Amitriptylin gemacht haben. Manchmal braucht es etwas Zeit, bis man die richtige Dosis gefunden hat oder die "richtige" Zeit der Einnahme.

Auch ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Ulrike Eidmann




Portalinfo:
Das Forum hat 14.539 registrierte Benutzer und 5.039 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!