• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Reha mit betroffenem Kleinkind
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 22.03.2010
Beiträge: 24

[color=#008000:7z58exbp]Hallo an alle, <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_biggrin.gif" alt="" title="Very Happy" /><!-- s -->

mich interessiert folgendes Thema:
Reha mit Kleinkind (juvenile idiopathische Arthritis)

Kann mir Jemand von einer Reha mit betroffenem Kleinkind berichten?
Uns wurde an's Herz gelegt, für ein paar Wochen eine Auszeit zu nehmen um wieder zu Kräften zu kommen.
Nochmals kurz zur Vorgeschichte (für diejenigen, die uns noch nicht kennen)

unsere Tochter (fast 20 Monate alt) hat JiA seit Dezember 09 / 01 2010
Kniegelenk rechts und Hüfte beidseitig betroffen
MTX als Basismedikament, alle anderen Medikamente dürften bis Mai abgesetzt sein.

Nun würde ich mir gerne einmal Erfahrungsberichte von betroffenen Eltern ansehen.
Ist so eine Reha mit kids (wir haben noch eine 4jährige Tochter) wirklich * heilsam * ??
Werden die kids rund um die Uhr betreut (in erster Linie bezieht sich diese Frage auf das Geschwisterkind) ??
Was machen wir Erziehungsberechtigten dort ?? Anwendungen ?? Zuschauen ??
Ich noch sehr unsicher, ob eine Reha von Nöten ist...
schließlich gibt es Menschen, die eine solche viel nötiger brauchen.
Und....mal ganz abgesehen von den Anwendungen, hilft eine Reha auch in psychischer Hinsicht,
in Sachen Stressabbau, Linderung der tagtäglichen Ängste und Anspannungen ??

Fragen über Fragen <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_redface.gif" alt="" title="Embarassed" /><!-- s -->

Ich bin sehr gespannt, wer uns seine Erfahrungen ein wenig schildern kann.

herzlichen Dank

litle-sea [/color:7z58exbp]


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 29.10.2009
Beiträge: 8

Hallo,

leider habe ich selbst keine Erfahrungen mit einer Reha mit Kind. Ich habe nur gehört, dass die "Handhabung" der Reha vor Ort unterschiedlich sein kann. Das hängt von der jeweiligen Einrichtung ab. Meine Nichte hat selbst 3 Kinder und war schon zwei mal zur Reha weg, wobei die Betreuung der Geschwisterkinder unterschiedlich war und auch die Erholungsphasen der Mutter unterschiedlich gestaltet waren.
Vielleicht hilft es, sich bei der entsprechenden Reha-Einrichtung direkt zu erkundigen.

Möglicherweise wissen andere Eltern mehr. <!-- s:? --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_confused.gif" alt=":?" title="Confused" /><!-- s:? -->
Viele Grüße
Barbara Markus


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 22.03.2010
Beiträge: 24

Hallo Frau Markus,

dankeschön für Ihre Antwort.
Morgen haben wir einen Termin bei einer Sozialberaterin aus einem Rheumatologen-Team.
Dort werden wir uns diese Reha-Angebote und -Möglichkeiten einmal näher erklären lassen.

Einige, mir empfohlene Kur(und Reha-)Kliniken haben allerdings keine Möglichkeiten,
Kleinkinder mit Rheumatischen Erkrankungen zu behandeln <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_sad.gif" alt="" title="Sad" /><!-- s -->
Ist wirklich etwas knifflig.

Gruß

litle-sea




Portalinfo:
Das Forum hat 14.034 registrierte Benutzer und 4.923 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!