• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

SLE
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58

Hallo Elalein,

es tut mit leid, dass Deine Beschwerden so schwerwiegend sind, dass Du so viele Hilfsmittel brauchst. Was mich aber sehr beeindruckt und was ich bewundernswert finde ist, dass Du bewusst versucht, soviel wie möglich ohne Rollstuhl zu machen und ihn nur da nutzt, wo es nicht anders geht. Man merkt richtig, dass Du Dir soviel Selbständigkeit wie möglich bewahren willst und dass ist prima. Und auch wenn Krücken oft lästig sind, sie helfen ja die Muskeln weiter zu trainieren und damit beweglich zu bleiben.

Ich wünsche Dir also viele Freunde, die Dich nehmen wie Du bist und die Dich unterstützen, mit welchen Hilfsmittel Du gerade unterwegs bist.

Alle Gute weiterhin!

Borgi Winkler-Rohlfing
1. Vorsitzende Lupus Erythematodes Selbsthilfegemeinschaft e.V.


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 13.02.2008
Beiträge: 51

Hallo Elalein,

Du hats vollkommen recht. Erstens zeigt sich in der Not, wen Du wirklich zu Deinen Freunden zählen kannst und zweitens kannst nur Du selbst beurteilen, was Du brauchst und was Dir guttut. Es hätte Dir wohl keiner den Rolli verordnet, wenn er unnötig wäre. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass jemand ohne Grund solche Hilfmittel benutzt, schließlich sind sie ja auch umständlich und man bleibt auch mit Hilfsmitteln eingeschränkt.
Lass Dich also nicht beirren.
Alles Gute
Ingrid


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 02.04.2010
Beiträge: 4

Hallo,
ich habe seit 2002 SLe mir ging es eine ganze zeit lang gut.Seit letztem Jahr muss ich teilweise einen Rollstuhl benutzen. Ich habe nämlich in der Hüfte große Schmerzen egal ob ich gehe oder nicht. Mein rheumatologe konnte (jetzt noch nicht)aber keine Knochenveränderungen an der Hüfte feststellen.
Ich benutze den Rolli auch nur für längere Strecken bzw. wenn ich weiß das ich lange auf den Beinen bin. Auch wenn ich Schmerzen habe nutze ich den Rolli,meistens versuche ich allerdings ohne Hilfsmittel klar zu kommen.Auch wenn ich in der Wohnung oder einen Stock/Unterarmgehstützen verwende. Denn manchmal klappen mir einfach so die Beine weg. Ich bin immer froh wenn ich mal beschwerdefrei bin.
Aber auf die Sicherheit meiner Hilsmittel möchte ich nicht wirklich verzichten.Das hat meinen Freundeskreis dezemiert <!-- s:cry: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_cry.gif" alt=":cry:" title="Crying or Very sad" /><!-- s:cry: --> ,aber die Freunde die ich noch habe,da weiß ich wenigstens das sie mich so akzeptieren wie ich bin. <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_biggrin.gif" alt="" title="Very Happy" /><!-- s -->




Portalinfo:
Das Forum hat 15.028 registrierte Benutzer und 5.147 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!