• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

MTX - Nebenwirkungen
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 16.02.2005
Beiträge: 10

Hi Kathy
Ich bin gerade hier neu und super viel Erfahrung hab ich mit Rheuma auch nicht ( erst seit einem Jahr). Aber mit diesen scheiss mtx kenn ich mich aus. Zuerst hab ich nur Cortison und Proxen genonmmen. Dann sollte ich mir dat auch 1x die Woche spritzen. Am Anfang war das ja auch ganz ok, aber nach der Zeit wurde mir richtig schlecht davon. Dann hab ich zwei verschiedenen Magentabletten bekommen und auch die Folsäure. Bei mir hat es leider nichts gebracht. Irgendwann bin ich dann auf Tabletten umgestiegen und bis jetzt gehts noch. Also wenn du alles schon ausprobiert hast, dann würd ich dir das raten. Wenn du auch noch jung bist sind Taabletten nichts für lange Zeit.
ciao julysun88 <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_rolleyes.gif" alt="" title="Rolling Eyes" /><!-- s -->


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 06.09.2004
Beiträge: 2

Hallo,
Ich spritze jetzt seit ca. 4 1/2 Monaten 1x pro Woche MTX und mir ist seit drei Wochen am darauffolgenden Tag immer sehr übel. Sind das die Nebenwirkungen? Wenn ja, was kann man dagegen tun? Ich kann deswegen meist nicht zur Schule. Und was gibt es noch für Nebenwirkungen?
Es wäre toll, wenn mir Erfahrene Antworten würden.

Liebe Grüße Katharina


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 06.09.2004
Beiträge: 2

Hallo Katharina,

habe über 1 Jahr 1x die Woche MTX in Tablettenform genommen, 20mg. Seit Juli 04 bin ich umgestellt auf Lantarel. Muss aber am Folgetag 5mg Folsäure einnehmen. Komme ganz gut klar damit. Nimmst Du keine Folsäure ein?

Liebe Grüße


Gruß
Edith


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 06.09.2004
Beiträge: 2

Hallo

Ich nehme auch am folge Tag Folsäure. Merke da aber nichts von. Du denn?
Liebe Grüße Kathy


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 06.09.2004
Beiträge: 2

Hallo Kathy,

ich denke wenn man keine Folsäure nimmt wird man es nachher schon merken, möchte es aber nicht testen wie es ohne ist.
Was sagt denn Dein Arzt dazu?
Mir ging es auch so das mir 2 Tage danach immer übel war, hatte es aber in Tablettenform. Nehme jetzt seit 3 Monaten Lantarel, ist auch so was wie MTX, und mir geht es gut, war mir auf jedenfall noch nicht übel darauf. Hoffe das bleibt auch so.
Meine Blutwerte sind auf jedenfall viel besser geworden. Nehme dazu auch noch Azulfidine, Cortison 7,5mg, Vitamin E, Toracard, Nexium und Vioxx.
Welche Art von Rheuma hast Du denn? Ich habe CP.


Gruß
Edith


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 01.09.2004
Beiträge: 20

[color=red:3qclnbdi]Hallo - ich nehme seit ca.7 Wochen 15mg MTX und kann auch von Nebenwirkungen wie: extreme Übelkeit - selten Erbrechen - starke Kopfschmerzen - Bauchkrämpfe und Müdigkeit berichten! Langsam wird das aber alles besser - zumindest die Nebenwirkungen vom MTX .....! <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s -->
Ich wollte auch noch kurz sagen das mein Medikament Lantarel ist und das es sich hierbei um MTX - Methotrexat handelt!
Verträgst Du es denn mittlerweile etwas besser und hat sich ansonsten schon ein Erfolg eingestellt?
Die Folsäure nehme ich übrigens auch am Folgetag - hatte aber nicht wirklich das Gefühl das es mir danach besser ging ......! <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_lol.gif" alt="" title="Laughing" /><!-- s -->

Viele Grüße <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_biggrin.gif" alt="" title="Very Happy" /><!-- s -->
Svatche[/color:3qclnbdi]


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 04.10.2004
Beiträge: 2

Hey Kathy!

Ich bin 20 und habe seit 15 Jahren Morbus Still!
Nehme auch seit ca. 10 Jahren MTX und lebe eigentlich ganz gut damit!
Die Folsäure hilft wirklich.

Eine Frage an Edith:
Was ist Lantarel? Könntest du mir vielleicht mehr über dieses Medikament erzählen. Möchte nämlich unbedingt von MTX wegkommen, wegen Kinderwunsch.
Zwar erst in ferner Zukunft, aber doch irgendwann.

Danke
lg denise


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 08.12.2004
Beiträge: 3

Hallo,

ich würde gerne wissen wie ihr die Behandlung mit Methotrexat findet. Hilft es euch? Was ist schlecht... Meine Freundin hat Polyathritis und nimmt zur Zeit Quensyl, was aber nicht so richtig klappt und die Ärtzte in der Klinik in der sie gerade ist wollen dieses Methotrexat versuchen. Allerdings lese ich darüber eher nicht so gute Dinge.

danke
gruß
fabian


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 01.09.2004
Beiträge: 20

Hallo - ich kann hier nur noch mal sagen was auf meiner Verpackung des MTX steht, dass es sich hierbei um Lantarel handelt! Allerdings in Tablettenform - vielleicht ist das der Unterschied?

Viele Grüße
Svatche




Portalinfo:
Das Forum hat 13.880 registrierte Benutzer und 4.877 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!