• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Student sucht Hilfe
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 05.12.2007
Beiträge: 1

Hallo allerseits,

ich hätte da mal eine Frage an Euch: Ich arbeite an einem interessanten Uni-Projekt, wo es darum geht, schwangeren Frauen das Leben leichter zu machen. Beispielsweise habe ich herausgefunden, dass diese vor allem in den letzten 2 Schwangerschaftswochen körperlich sehr eingeschränkt ist. Auch im Bezug auf den Rücken und dessen Belastbarkeit.

Meine Frage ist nun: Seht Ihr da auch Ähnlichkeiten? Ist das in irgendeiner Form vergleichbar? Oder bin ich da völlig auf dem Holzweg und soll diese Schiene gleich lassen?

Es geht darum, dass ich Bereiche finde, wo das Thema Rückenschmerzen und -probleme schon fortschrittlicher erforscht und behandelt wurde als im "Schwangerenbereich".

Wer kann mir Tipps geben, wo die Ähnlichkeiten liegen bzw. wer könnte sich vorstellen, dass man gewisse Gerätschaften oder sonstige Hilfsmittel auch im Bereich der Schwangeren einsetzen könnte?

Ich bin für jeden Hinweis dankbar und freue mich auf Eure Antworten!




Portalinfo:
Das Forum hat 14.698 registrierte Benutzer und 5.082 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!