• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Wer wahr schon mal im Heilstollen in Bad Gastein?
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.08.2006
Beiträge: 478

Hallo,

auf der Internetseite: <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.rheuma-online.de">www.rheuma-online.de</a><!-- w --> steht ein ausführlicher Bericht zum Thema: "Radonstollen".
gamü


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 01.09.2004
Beiträge: 20

[color=darkblue:1l09ij5z]Hallo schon wieder -
da ich selbst gerade aus Verzweiflung eine Kur in diesem Heilstollen in Bad Gastein beantragt habe, würde ich hier doch ganz gerne mal nachfragen wer damit schon Erfahrungen gemacht hat und wenn ja welche?
Als ich meine Krankenkasse anrief bekam ich sofrot einen Antrag zugeschickt und ließ den von meiner Hausärztin (inkl. Attest / auch vom Rheumatologen) ausfüllen und ab gings zurück an die Kasse! Inerhalb einer Woche hatte ich die Genehmigung dieser Kur und ich wahr total happy bis mir auffiel, dass das Ganze "nur" ambulant genehmigt wurde! Jetzt habe ich mir mal von allen Pensionen, Hotels etc. Kostenvoranschläge machen lassen für 3 Wochen mit HP und es hat mich vom Stuhl geschmissen! <!-- s:shock: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_eek.gif" alt=":shock:" title="Shocked" /><!-- s:shock: -->
Das günstigste wahr ohne die Fahrt dorthin ca. 800€ und die Kasse zahlt davon tägl. 13€! Das ist für mich unbezahlbar, da ich wegen der Krankheit momentan nur eine kleine Rente beziehe!
Von meiner Hausärztin (vond er ich mir Hilfe und Unterstützung erhoffte) hörte ich dann nachdem sie mir einem Krankenkassenmitarbeiter gesprochen hatte, dass ich doch so froh sein sollte das es überhaupt genehmigt wurde und das 800€ ja nicht so viel Geld wäre! Sowieso würde die Allgemeinheit ja schon all meine Medikamente bezahlen die ich nehmen muß und da soll ich doch zufrieden sein mit dem Ergebniss!
Also ich wahr wirklich baff! <!-- s:x --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_mad.gif" alt=":x" title="Mad" /><!-- s:x --> Das hätte ich nicht erwartet und schaute gleich nochmal im Internet nach - dort stand das diese Kur auch stationär von den Kassen übernommen wird!
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.gasteiner-heilstollen.com/">http://www.gasteiner-heilstollen.com/</a><!-- m -->
Sowieso geht es mir gesundheitlich so schlecht, dass ich überhaupt nicht fähig währe 3 Wochen lang alleine in einer Pension zu wohnen und tägl. zu diesem Stollen und Ärzten zu fahren/oder laufen! (wo ich oft kaum laufen kann) <!-- s:? --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_confused.gif" alt=":?" title="Confused" /><!-- s:? -->
Jetzt werde ich mich an die BfA wenden und dort nachfragen!
So, dass wahr ja jetzt echt viel und ich hoffe sehr das mir jemand von euch auch etwas zu diesem Thema erzählen kann! <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_biggrin.gif" alt="" title="Very Happy" /><!-- s -->
Das fände ich wirklich echt klasse!
Viele herzliche Grüße!
Svatche <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_smile.gif" alt="" title="Smile" /><!-- s --> [/color:1l09ij5z]


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 01.09.2005
Beiträge: 1

Grüße aus Hamburg...
ich hatte das Vergnügen mich in die heilenden Hände der Gasteiner Heilstollen zu begeben und kann dies auch nur jeden empfehlen.
trotz des schmerzanstiegs und der damit verbundenen = das war wohl nix gedanken = in der zeit nach der kur, werde ich es im januar oder februar wieder wagen und erhoffe mir den prognotizierten stelldichwiedereineffekt.
das der heilstollen gleich bei der ersten kur erfolg bringen würde, hatte ich mir naiver weise erhofft, fast schon drum gebettelt, aber der wirkstoff soll durch immer wiederkehrende kuren stetig aufgebaut und damit in kraft gesetzt werden....wie sagte der arzt---die krankheit kam langsam, nun muss man ihr auch die möglichkeit geben sich wieder langsam zu verabschieden---leichter gesagt als getan.
ich bin toll behandelt worden, habe auch keinen höhlenkoller bekommen und zudem auch noch 6 kilo abgenommen ( wobei dies wohl alles wasser war--schwitz schwitz )....begebe dich unbekümmert auf diese einzigartige kur, nehme das angenehme mit und lass dich nach all der kunst und gastfreundschaft verwöhnen. du wirst es nicht bereuen, aber denke daran, dies ist keine chemie, sie dauert bis du etwas verspührst..wiederholungstäter des stollens wirst du werden, werden müssen.

alles gute

jörg <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_biggrin.gif" alt="" title="Very Happy" /><!-- s -->


Euer Jörg


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.08.2006
Beiträge: 478

Hallo Svatche,

Du hast die Möglichkeit gegen diesen Bescheid Widerspruch einzulegen, wichtig ist nur die Wahrung der Frist!
Der Versicherungsträger ist verpflichtet, dem Wunsch Deiner Klinikwahl zu entsprechen, vorausgesetzt die Klinik ist indiziert für Deine Erkrankung. (Was ja in diesem Fall gegeben ist) Ich würde den Widerspruch damit begründen, dass Du auf Grund Deiner Krankheitssituation eine stationäre Rehamaßnahme benötigst, um eine weitere Verschlechterung Deiner Krankheit, und dadurch bedingte medizinische Mehrkosten zu verhindern, am besten mit ärztlicher Bescheinigung.
Falls das nicht klappt, könntest Du alternativ die Karl-Aschoff Klinik in Bad Kreuznach (Rheinland- Pfalz) angeben, dort gibt es auch einen Radonstollen, allerdings in anderer Radonzusammensetzung, aber immerhin. Und diese Klinik befindet sich in Deutschland, falls das der Verhinderungsgrund für die Kostenübernahme gewesen sein sollte.
Viel Erfolg,
gamü




Portalinfo:
Das Forum hat 14.836 registrierte Benutzer und 5.103 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!