• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Erster Termin beim Rheumatologen! Erfahrungen???
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 14.07.2006
Beiträge: 61

Hallo zusammen!
Ich hatte vor ca.10 Minuten einen suuper langen Beitrag verfaßt, aber der gefiel meinem PC wohl nicht <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_rolleyes.gif" alt="" title="Rolling Eyes" /><!-- s --> Absturz!...
..Nun...eendlich ist es bald soweit, am Montag habe ich meinen ersten Termin bei einer Rheumatologin und [b:qkw61tka]mir ist vor Aufregung schon ganz schlecht[/b:qkw61tka] <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_redface.gif" alt="" title="Embarassed" /><!-- s --> Um mich etwas abzulenken, starte ich nunmehr den zweiten Versuch einen Beitrag zu verfassen (hoffntlich bleibt´s der Letzte)
[b:qkw61tka]Die ständige Ungewissheit, ob man nun Rheuma hat oder nicht ( oder vielleicht etwas "Schlimmeres"?) zerfrißt einen fast. Am schlimmsten empfinde ich allerdings Menschen, die einem wenig Verständnis entgegenbringen,...so nach dem Motto:"so lange keine Diagnose feststeht glaub ich dir nicht!" [/b:qkw61tka]
Also...ich schreib jetzt nicht mehr soo lang wie vorher,....was ich wissen wollte von euch, wie war euer 1. Termin, also eine Diagnose wird sicherlich beim ersten Besuch noch nicht gestellt werden können, oder?
Vorsorglich hab ich alles aufgeschrieben, wie... Symptome, seit wann Beschwerden bestehen, wie häufig, wann Beschwerden besonders schlimm sind (Tageszeit), Allgemeinbefinden,etc..., denn.. mir geht es so,... kaum bin ich aus einer Praxis,fällt mir noch das ein oder andere ein, was ich sagen wollte <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_rolleyes.gif" alt="" title="Rolling Eyes" /><!-- s -->
Ich freu mich auf eure Antworten! Viele Grüsse derweil ISIS <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_smile.gif" alt="" title="Smile" /><!-- s -->


&quot; Es ist einfach,freundlich zu sein,wenn alles wie am Schnürchen läuft;aber DER Mensch ist zu loben,wenn alles schief geht&quot;


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 28.03.2006
Beiträge: 8

hallo ...

ich hoffe dein erste besuch bei rheumatologin war informativ..

ich epmpehle dir mein beitrag zu lesen ...

name--- özcan

es ist in diese forum ...

gruss

özcan


an LIEBE auf den ersten blick glaubt mann erst,wenn mann selber das erfahren hat.

nicht anders ist es bei RHEUMA denn daran glaubt mann auch nur wenn mann selber betroffen ist.


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 14.07.2006
Beiträge: 61

Hallo!
Verbrachte heute 2 Stunden bei der Rheumatologin, eine wirklich sehr nette Ärztin in Ingolstadt, wirkte auf mich, im Gegensatz zu manch anderen Ärzten wenig "gehetzt"! <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_smile.gif" alt="" title="Smile" /><!-- s -->
Was ich noch als sehr positiv empfand, die Ärztin empfahl mir den sogenannten CCP-Test ( über den ich mich übrigens vorher selbst schon informierte mittels Internet ! ) Durch ein neues serologisches Testverfahren kann man eine RA bei 80 % der Patienten zuverlässig diagnostizieren. Im Vergleich zu "Rheumafaktoren" sind Antikörper gegen CCP ( cyclisches citrulliniertes Peptid ) viel enger mit der rheumatoiden Arthritis assoziiert und daher weitaus besser für die Diagnostik geeignet.
[b:w4klm0xh]Nachteil: Dieser Test kostet z.Zt. 12 Euro[/b:w4klm0xh] ( aber wenn man schließlich Gewissheit hat, ist es das wert ). Wie ich noch las wird dieser Test im Rahmen eines Klinikaufenthalts v.d.Krankenkassen übernommen.
Leider konnte mir die Ärztin derzeit auch nicht mehr erzählen, was ich nicht schon wusste, aber sie nahm sich wirklich die Zeit genau nachzufragen.
Jetzt kommt es auf die Blutwerte an, die ich Mitte nächster Woche erfahre. Mal sehen wie es weitergeht...beruflich sehe ich z.Zt.schwarz! Diese körperliche Leistung, die in der Altenpflege erwartet wird, kann ich auf Dauer nicht mehr erbringen, obwohl mir diese Arbeit sehr am Herzen liegt, sonst hätt ich nicht mit 30 ( und GdB v. 40! ) noch mein Examen absolviert, ...Stationssekretärin wär toll oder...,wenn ich im Lotto gewinne, kauf ich mir ein großes Anwesen im ländlichen Bereich und kombiniere Altenpflege mit einem Gnadenhof für Tiere...naja,...was man nicht alles "träumt" <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_rolleyes.gif" alt="" title="Rolling Eyes" /><!-- s -->
Vieleicht erfüllt sich ja der ein oder andere Traum einmal...ich hoffs!
Grüsse derweil Isis


&quot; Es ist einfach,freundlich zu sein,wenn alles wie am Schnürchen läuft;aber DER Mensch ist zu loben,wenn alles schief geht&quot;


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 28.03.2006
Beiträge: 8

ich hoffe der titel meine antwort schockt dich jetzut net ..

aber da du auch aus bayern kommst ,wirds schon den ausdruck kennen,,,, servus ...

danke für deine nachricht-
bei fragen meinerseits werde ich mich an dich wenden ..

was ganz besonders wichtig ist bei dieser krankheit ,ist das mann kämpft -- das mann positiv denkt---

ich habe da schon einpaar sachen gemacht.... wenn ich das erzählen würde ,,würden mich die leute mich für verrück halten ................

nur so als beispiel ,,,,,

als ich die humira verschrieben bekommen habe.... und da ich diese tabletten nicht mehr nehmen musste ---- hab ich entschlossen die einfach zu grillen ........

ja echt... ich hab noch ganz viele tabletten daheim gehabt....
dann hab ich denh grill angemacht und die tabletten ins feuer geworfen ,,,,

damit wollte ich nur diese krankheit verbrennen,,,

glaubt mir das tut gut.............................

was meint ihr wie die tabletten gerochen haben.... schäuslich ,,,,,,,,,,
und die sind ja auch teilweise explodiert-------

zudem noch ,, hab ich das ganze per handy video gefilmt ------------

als nächstes habe ich vor.... wenn ich mich ganz ganz gut fühle.... so in 3-4 monaten
also anchdem ich humira fast 1 jahr genommen haben werde,,,

werde ich rheuma begraben ,,,,,,,,,,,,,,,,,,

ja ich werde so ein kleines runde einladen,,,,,,,,,,,, alles mit schwarzen klamotten,,,
was mann halt zu ein trauerfeir anzieht.......... und ich werde ihn symbolisch zu grabe tragen den rheuma-------

naja soviel text reicht für heute ------------

wünsche jeden schmerzfreie tage jahre leben

gruss

özcan


an LIEBE auf den ersten blick glaubt mann erst,wenn mann selber das erfahren hat.

nicht anders ist es bei RHEUMA denn daran glaubt mann auch nur wenn mann selber betroffen ist.


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 14.07.2006
Beiträge: 61

Na du machst Sachen...i hob mi grod köstlich amüsiert über dei Antwort! <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_lol.gif" alt="" title="Laughing" /><!-- s -->
Also uns Altenpfleger kann so schnell nichts schocken, glaub mir! Wenns deiner Seele gut tut grill das Zeug ruhig,.. aber wär nicht so ein saftiges Putenschnitzel besser?? <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s -->
Stimmt schon, um eine Krankheit zu "beherrschen" muss man kämpfen und darf sich nicht gehen lassen, wie es leider viele Menschen tun ( " Wer sich selbst bemitleidet, verliert das Mitleid der anderen"...hab ich mal gelesen..guter Spruch! )
"Begraben" werd ich meine Krankheiten vorerst mal nicht...ich bin grad dabei mich mit ihnen "anzufreunden" ( "Wär ja schad, wenn man einen Freund verliert" <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_rolleyes.gif" alt="" title="Rolling Eyes" /><!-- s --> ).
So...jetzt schau ich mal zu arbeitsamt.de, vielleicht ist ja was passendes dabei für mich...ansonsten spiel ich halt weiter Lotto! <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_smile.gif" alt="" title="Smile" /><!-- s -->
Alles Gute!Isis


&quot; Es ist einfach,freundlich zu sein,wenn alles wie am Schnürchen läuft;aber DER Mensch ist zu loben,wenn alles schief geht&quot;




Portalinfo:
Das Forum hat 11.637 registrierte Benutzer und 4.274 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!