• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Evtl. jmd mit ähnlicher Geschichte?
Reihenfolge 

Verfasst am: 08.04.2024, 12:35
Dabei seit: 08.10.2022
Beiträge: 18

Leider habe ich nicht die selben Symptome. Ich habe undifferenz. Kollagenose, Fortschreitene Hüftathrose , eine verdrehte Wirbelsäule und eine Trichterbrust.
Gelenk und Muskelschmerzen in Händen und Füßen (auch manchmal Taubheit) und Oberschenkel. Hatte 6 Monate einen akuten Hautausschlag auf Oberschenkel und Gesäß, der aber immer noch kribbelt , zwickt ,juckt und schmerzt, als ob ein neuer Hautausschlag kommt. Dazu auch keine eindeutige Diagnose, es werden immer nur Krankheiten ausgeschlossen.Jeder Hautarzt hat was anderes gesagt.
Beschwerden seit über 5 Jahren , Ibu helfen nicht. Deshalb bin ich jetzt auch bei der Schmerzmedizin gelandet. Vorher wurden alles auf Pychosomatisch geschoben, auch die Orthopädischen Beschwerden.Die Ärztin der Schmerzmedizin hat mich sehr erst genommen.Ich nehme jetzt Tramadol 1x tgl.und hat mir auch erklärt welche Untersuchungen wichtig sind. Wo ich selber aktiv werden soll.
Viel Glück ! und alles Gute ! Drücke die Daumen !


Verfasst am: 08.04.2024, 10:37
Dabei seit: 08.04.2024
Beiträge: 1

Hey,

aus Verzweiflung und durch den Tipp einer Freundin bin ich nun hier gelandet.
Bisher habe ich noch keine Diagnose, laut eines Rheumatologen (da war ich auch nur einmal, geht er von keinem Rheuma aus (allerdings hatte ich das Gefühl, das er viele Abläufe durcheinandergebracht hatte und einige gar nicht berücksichtigt).

Ich versuche mich kurz zu fassen:
Ich bin 36 Jahre, weiblich, leide seit meinem jungen erwachsenen Alter an Alopezie (auch dort fand man keinen Grund (als Kind/Jugendliche hatte sehr kräftige und viele Haare)).
Aktuell leide ich seit über 2 Jahren an einer Plantarfaszitis (erst links,dann rechts, nun bds mit Auflösung und Teilrupturen der Sehnen), hatte eine Mittelknochenfraktur links. Z.T. sind z.b. li. Plantarfaszitis und Mittelknochenfraktur auf neue Einlagen zurückzuführen. Cortisonbehandlung mit Spritze und Tabletten haben immer nur kurzfristig für die Behandlungszeit und 5 Tage danach geholfen, neue Einlagen gar nicht.
Nun wurde Atrhose in beiden Fußwurzelbereichen festgestellt und auch noch eine aktive Plantarfaszitis.

Nun klingt alles sehr orthopädisch und eindeutig, allerdings hatte ich zuvor viele neurologische Symptome (Kribbeln/Kraftverlust in den Extremtitäten/schlechteres Sehen/z.T. leicht taube Zunge) welche alle abgeklärt worden sind und auch dort, keine Diagnose bekommen. Diese Symptome sind z.T. auch immer noch nur in ganz leichter Form vorhanden, so dass ich damit gar nicht mehr zum Arzt gehe.
Eine Ärztin (die mich von früher kennt) ist der festen Überzeugung, das eine systemische Erkrankung dahinter steckt (kann aber u.a. wegen der Entfernung) mir nicht weiterhelfen.

Es steht jetzt noch ein Termin bei einem Schmerzarzt aus, da ich wirklich keinen Schritt mehr ohne starke Schmerzen gehen kann. Ibu hilft gar nicht.

Viellecht liest das hier jmd. der ähnliches durchgemacht hat.
Ein Versuch ist es ja wert.

Liebe Grüße
Ahnungslos!




Portalinfo:
Das Forum hat 16.311 registrierte Benutzer und 5.527 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!