• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Quensyl
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 22.04.2006
Beiträge: 15

Hallo,
habe Anfangs auch Quensyl bekommen hat bei mir überhaupt nicht geholfen.
Jetzt nehme ich seit ca 1/2 Jahr MTX und das hilft mir schon.
Bei Quensyl wird dein Augeninnendruck gemessen. Wurde bei mir auch gemacht. Ist aber nicht schlimm. Du bekommst Augentropfen und muss in ein helles Licht schaune ist nur etwas unangenehm ansonsten nicht schlimm.
Viele Grüße
Flo


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 28.11.2006
Beiträge: 14

Hi,

also ich musste Quensyl vor ca 5 Jahren mal nehmen. Es war der erste Versuch einer Basistherapie. Nachdem es nach ewig langer Zeit nicht gewirkt hat wurde es abgesetzt. Seither habe ich das Gefühl, dass ich so ne Art leichtes Ohrenrauschen habe. Wirklich nur sehr leicht. Kann auch sein, dass ich das auch schon vorher hatte. Bei den Augen hatte ich keine Probleme, trage aber eh schon Brill und kann das vielleicht net gut beurteilen.
Die Untersuchung ist echt nicht schlimm.

LG
Einhörnchen


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 21.04.2004
Beiträge: 2

hallo ihr!
ich habe eine frage zum rheuma-antimalariamittel Quensyl!
bei meinem nächsten klinikaufenthalt wollen meine docs mir zu mtx,corti und naproxen
noch quensyl verschreiben!
ich habe jetzt aber von einigen gehört,dass es meistens nichts bringt,also
keine wirkung zeigt!
also meine frage ist:ist quensyl denn nun wirksam?hat jemand von euch schon erfahrungen mit diesem medi?
viele liebe grüße!
euer Juliennchen <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_biggrin.gif" alt="" title="Very Happy" /><!-- s -->


Von Juliennchen


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58

Hallo Julianne,

ich nahm vor gut 8 Jahren fast 8 Monate dieses Medikament. Es hat mir nicht wirklich geholfen und dazu sind meine Augen davon kaputt gegangen. Ich muß seit der Zeit eine Brille tragen, weil meins Sehstärke schwächer geworden ist.

Übrigens, meinst du nicht, dass du schon langsam genug an Rheumamittel hast. Je mehr du einnimmst, desto mehr Nebenwirkungen wirst du haben.

Ich wünsche dir alles Gute.
Agnes


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 24.01.2004
Beiträge: 6

Liebe Julienne,

ich denke, Du solltest das Quensyl akzeptieren. Alleine wirkt es nicht sehr gut, aber in Kombination mit MTX wirkt es wesentlich besser, weil es nämlich die Wirkung des MTX indirekt erhöht. Ich selbst nehme seit 5 Jahren diese Kombination + Azulfidine, und das ist die erste Basismedikation, die mir wirklich geholfen hat. Seitdem kann ich auf Schmerzmittel (auch Naproxen u.ä.) weitgehend verzichten. Bei regelmäßiger Kontrolle sind Augenschäden selten. (Halbjährliche Kontrolle beim Augenarzt).
Ich hoffe, das macht Dir ein wenig Hoffnung.

Liebe Grüße
Astrid


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 16.03.2005
Beiträge: 3

hallo,

kann mir jemand sagen wie genau die augen kontrolliert werden.
ich werd da immer panisch wenns um meine augen geht. ich lass
sie mir nicht gerne untersuche. den termin hab ich nächste woche. ab morgen
muss ich mit dem quensyl anfangen.

danke.

lg
dany


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 26.11.2004
Beiträge: 9

Hallo !!
Ich leide seit März 2000 an CP und bekam damals erst mal nur Cortison - irgendwann kam dann Sulfasalazin als Basistherapie und MTX dazu - und nach meiner Kur im September 2002 bekam ich dann Quensyl, welches ich bis heute noch nehme.
Gleichzeit drängte ich aber darauf, dass Cortison abgesetzt wird.
All die Medikamente halfen mir recht wenig, der Entzündungswert blieb immer weit über dem Normbereich ... mal ging er leicht runter, mal ging er ziemlich wieder rauf.
Im Mai diesen Jahres bekam ich sogar noch Arava und aufgrund einer Entzündung am Fuß wurde MTX abgesetzt, damit der Heilungsprozeß besser verlief.
Also alles in allem kann ich sagen, dass mir keines der Rheumamedikamente bisher so richtig geholfen hat.

Aber vielleicht haben andre ja bessere Erfahrungen damit gemacht.

Gruß Tanja




Portalinfo:
Das Forum hat 15.023 registrierte Benutzer und 5.146 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!