• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Keine Diagnose Fibromyalgie oder anderes ?
Reihenfolge 

Verfasst am: 03.08.2023, 13:42
Dabei seit: 03.08.2023
Beiträge: 2

Hallo ihr ich bin Daniel 30 Jahre, Leide schon als Kind an hohlfüssen und einer Paraparese.

Mir ging es super damit . Leider habe ich auch ADHS und Borderline.

Im Mai diesen Jahres Bekam ich einen lymphknoten dick . Dann folgte ein 8 wöchiger Psychosomatischer Aufenthalt. Ich entwickelte Appetitlosigkeit, Herzrasen, Brustschmerzen, Kribbeln zittern Taubheit. Danach fing meine Krankengeschichte an. Als ich nach Hause kam bemerkte ich links und rechts Knoten an den Fingern. Mein Hausarzt meinte es ist ein Ganglion. Ich war mir nicht sicher … und bin dann in eine privatpraxis eines Rheumatologen und dieser schloss aufgrund der Beweglichkeit des Körpers und überprüfen von Entzündungen eine Polyarthritis aus … Aber auch er wollte meine Freundin Vorerkrankungen wissen … naja ich muss ihm den Glauben schenken … er tippte noch auf Punkte ob es mir schmerzt , ich sagte ja da tut es weh es waren nur 3 Punkte aber es könnte am ehesten Fibromyalgie sein . Ich bin seit 2 Tagen steif , schwitze viel , bin noch nervöser, manchmal schläft alles ein , ich habe Schmerzen..

Nun die Angst habe ich doch eine schlimme Nervenerkrankung oder ist es Fibromyalgie?

Der Arztmarathon ist noch Licht zu Ende …

Ich weine viel - mein Gesundheitszustand besorgt mich




Portalinfo:
Das Forum hat 16.306 registrierte Benutzer und 5.524 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!