• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Hilfe bei Rheuma
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 09.03.2006
Beiträge: 1

Erstmal ein Liebes Hallo an alle hier.Ich bin neu hier bei Euch und möchte gerne Hilfe hier bekommen.Meine freundin hat Rheuma aber der Rheumawert ist negativ aber der CRP ist 10x höher als normal,die BSG ist auch deutlich höher als normal und die Leukos sind zwischen 12.000 und 18.000.Momentan dauer scherzen die kaum auszuhalten sind,in den Handgelenken Ellenbogen,Wirbelsäule Knie und Sprunggelenke sind extrem angeschwollen so das sie teilweise nicht mal in normale Schuhe rein kommt.Was kann Ihr da noch helfen?Sie bekommt bereits Cortison,CelebrexPalladon 3x am Tag 4,5mg und was könnte ihr dazusätzlich helfen?Weil der Rheumatologe sucht im moment immer noch statt ihr wirklich zu helfen.2004 waren die Rheumawerte deutlich höher als normal gewesen woran könnte es liegen,daß in den Rheumawerten nichts nachgewiesen werden kann.

Mit freundlichem Gruß

winnipuhwl


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 10.03.2006
Beiträge: 3

Moin!

Man kann längst nicht alle Rheumaarten mit Tests bestätigen, denn es gibt über 200 Arten. Bei mir würde Rheuma auch nicht mit Labortest bestätigt sondern hat der Arzt mehr oder weniger beschlossen! Also wenn der Rheumathologe sagt, dass jemand Rheuma hat, würde ich ihm das auch glauben.

Tadeus


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 19.01.2006
Beiträge: 4

Hallo winnipuhwl,

jemand sagte mir (habs aber selbst noch nicht ausprobiert, da momentan ohne Schwellung) die betroffenen Stellen aus einer Mischung aus Heilerde und Teebaumöl und etwas Wasser bestreichen, leicht einbinden und ca. 1 - 2 Stunden einwirken lassen.
Eine Freundin meiner Mutter hilft sich immer mit Quark. Auf geschwollene Stellen auftragen, abdecken und drauflassen bis der Quark trocken ist. Beides soll die Schwellung nehmen.
Probiert das doch mal. Ich hoffe, es hilft!!

Gute Besserung und viele Grüße

daimond


Das wichtigste Bestreben jeden Tag muss sein, anderen zu helfen. Ist das nicht möglich, soll man wenigstens niemandem schaden! Dalai Lama


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 10.05.2006
Beiträge: 14

hallo, ich haben deinen beitrag gelesen..ich kann dir bei den werten nicht helfen, weil ich mich da zu wenig auskenne..
ich kann dir nur meine tipps weitergeben..
mir hilft sehr gegen schmerzen, etwas kühles aufzulegen wie coolpacks, natürlich spricht auf jeden etwas anderes besser an..manche bevorzugen warme coolpacks manche kalte..musst du ausprobieren..
mir hilft es auch, wenn ich meine gelenke durchbewege, da ich ab und zu ja keinen sport mehr betreiben kann, hilft es auch einfach die gelenke durchzubewegen..da kannst du dir tipps bei einem therapeuten holen..
naja ich wünsche dir viel glück

schöne grüße
mitzi




Portalinfo:
Das Forum hat 15.023 registrierte Benutzer und 5.146 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!