• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Fibromyalgie? Wie weiter?
Reihenfolge 

Verfasst am: 15.03.2023, 15:51
Dabei seit: 15.03.2023
Beiträge: 1

Nach eigenem Leidensweg frag deine Ärztin nach einer Überweisung zum Rheumatologen oder Schmerztherapeuten. Nimm alle Unterlagen mit die Sie bisher gesammelt haben, ich habe nach 8 Jahren suche die Diagnose Fibromyalgie bekommen. Ich war gestern das erste Mal bei der Schmerztherapie und habe schon mehr Antworten bekommen und Bestätigung.


Verfasst am: 01.02.2023, 16:20
Dabei seit: 01.02.2023
Beiträge: 1

Hallo,

ich habe seit ca 2 Jahren immer wiederkehrende Probleme, die man bisher mehr auf die Psyche geschoben als auf organische Ursachen. Erst wo jetzt nach und nach mehr Symptome dazu kamen, bin ich auf eigene Recherche auf das Thema Fibromyalgie gekommen. Insbesondere, da meine Mutter diese Diagnose schon erhalten hat. Meine ärztlichen Untersuchungen (Hausarzt, Neurologe, HNO, Hämatologie/ Immunologie) waren alle nicht wegweisend. Auch ein Kopf und HWS MRT wurden gemacht und keine Auffälligkeiten gefunden. Dennoch plagen mich folgende Symptome:

- innere Anspannung bis innere Unruhe
- kurz nach dem Einschlafen ein starkes Aufschrecken mit Herzrasen (so als würde meine Brust beben)
- über den Tag Brainfog, Konzentrationsprobleme, Müdigkeit
- depressiv, aber nicht hoffnungslos

- Schmerzen am Körper, so als sei der Körper steif, Muskelkater
- immer mal wieder beidseitige Beckenschmerzen als seien die Sehnen gereizt
- immer wieder Schmerzen in den beiden Kniekehlen, als seien die Sehnen gereizt
- Schmerzen in beiden Füßen (Anlaufschmerz), auch tagsüber
- Schmerzen und ein Steifheitsgefühl in den Fingern, so als hätte ich Rheuma aber ich habe keine Schwellung, Rötung oder Wärmegefühl. Die Gelenke sind morgens nicht steif
- wenn ich Sport mache, habe ich deutlich stärkeren Muskelkater als vorher
- eine Zeitlang hatte ich im Schlaf mit Kreuzschmerzen zu tun, ist jetzt besser
- seit neustem: Kribbeln an Händen, Füßen, Armen und Beinen. Vor allem bei Bewegung. Die ausführliche neurologische Untersuchung ergab nichts. Auch das Kopf MRT war unauffällig. Ich habe den Eindruck, dass es von der Haut kommt

- seit ca 2 Jahren Reizdarm. Nun kommen die Durchfälle täglich

Habt ihr eine Idee wie ich weiter vorgehen kann? Kann das Fibro sein oder bilde ich mir das alles ein? Meine HÄ will das alles auf die Psyche schieben.

Danke!




Portalinfo:
Das Forum hat 15.716 registrierte Benutzer und 5.317 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!