• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Junge Mittfünfzigerin sucht Austauschmöglichkeit im Raum Bad Kreuznach, Kirn, Idar-Oberstein
Reihenfolge 

Verfasst am: 30.01.2023, 16:08
Dabei seit: 12.01.2022
Beiträge: 5

Hallo, da die Rheuma-Liga es so auf "Jung" eingegrenzt hat ich aber ebenfalls das Bedürfnis habe mich auszutauschen, suche auf diesem Weg Menschen in meiner Umgebung.
Ich habe RA und Psoritatis Arthritis. Z.Zt. nehme ich MTX und Cortison. Muss mich aber Entscheiden, da es nicht ausreichend wirkt, eine andere Therapieform (Sulfasalazin oder TNF-Blocker) zu versuchen.
Ich gehe noch arbeiten, was mir den Weg versperrt, mich mit dem Rheuma-Liga "Club" in meiner Nähe zu treffen, da diese den Vormittag nutzen. Sorry, aber das ist sehr frustrierend.
Ansonsten bin ich eine Kämpferin und möchte nicht jammern.
Meine Krankheit trage ich auch nicht vor mir auf einem Tablett.
Darüber sich austauschen, ohne es zu einer 24 Stunden Sache zu machen fände ich toll.
Auch, sich zu treffen. Hier und da mal. Ich fühle mich schon sehr alleine. (Bin zwar glücklich verheiratet, jedoch kann der nicht betroffene Partner bei aller Liebe das nicht auffangen)
Ich bin 56 Jahre, weiblich, arbeite Vormittags im Büro und bin noch fit.
Schmerzen sind erträglich. Allerdings verformen sich meine Finger immer mehr. :-(
Nebenwirkungen vom MTX und oder Cortison sind Engergieverlust, Gedächtnis Schwäche hier und da, und Phasen der Depression - nicht arg schlimm, aber düster.

Viele Grüße
Anette




Portalinfo:
Das Forum hat 16.291 registrierte Benutzer und 5.513 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!