• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Wassergymnastik in der Energiekrise
Reihenfolge 

Verfasst am: 12.12.2022, 22:51
Dabei seit: 12.12.2022
Beiträge: 3

Für viele ist momentan das Wasser zu kalt und schneller bewegen ist auch nicht für jeden machbar bzw. Sinnvoll. Ich glaube mit den Bädern reden bringt in der Kriese grad nicht viel. Und jeder Teilnehmer reagiert anders auf kaltes Wasser man kann da nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
Mein Tip ist versorge dich mit einem Neopren Anzug oder Shirt. Da wird das Wasser am Körper gewärmt und es ist dadurch nicht so lausig kalt.
Ich habe ein paar Teilnehmer denen das viel gebracht hat und die sonst mit Schmerzen auf das kalte Wasser reagieren. Probiert es aus vielleicht hilft es ja.


Verfasst am: 17.10.2022, 22:30
Dabei seit: 17.08.2018
Beiträge: 157

Hallo übungsleiter,

das aufzählen deiner Erkrankung ist völlig unnötig. Meine Kritik ist und war, dass ich es anmaßend finde, wenn Leuten das Wasser bei der wassergymnastik zu kalt ist und das hier kommuniziert wird, du sie zurecht weißt... es sei dir jedoch unbenommen im trockentauchanzug nicht nur mit neoprenhandschuhen zur wassergymnastik zugehen, falls das Wasser noch kälter wird.

gruss
alexis


Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!


Verfasst am: 17.10.2022, 20:23
Dabei seit: 12.03.2021
Beiträge: 2

Liebe Rheumis und andere Betroffene,
ich sehe es nicht als Jammern an, wenn es darum geht, Empfindungen und Erfahrungen auszutauschen.
Wohl aber finde ich es unter jedem Niveau und respektlos, wenn jemand anderen vorschreiben will, wofür er/sie dankbar zu sein hat. Jeder hat doch sein Päckchen zu tragen und Wege gefunden, die helfen, einen nicht den Mut verlieren lassen. Jeder von uns ist sicher für vieles dankbar und freut sich über kleine Dinge. Und das ist eben ganz individuell.

Schönen Abend noch, lieben Gruß vom Braunauge


Verfasst am: 17.10.2022, 18:59
Dabei seit: 11.08.2022
Beiträge: 4

Liebe Alexis, sorry ich habe nicht erwähnt. Ich habe seropositive rheumatoide Arthritis, Sklerodermie und Fibromyalgie. Ich hoffe das reicht, um hier ein statment geben zu dürfen. Eine weitere Liste an Diagnosen hätte ich noch, aber das führt zu weit.
Ich gehe trotz meiner Erkrankungen ins kältere Wasser, besser als nichts. Wegen absterbenden Fingerkuppen und Nekrosen in den Fingern aufgrund Raynoud gibt es Neoprenhandschuhe.
Ich kann dieses Gejammer mit den kalten Temperaturen nicht nachvollziehen, sorry. Ich bin dankbar, dass nach Corona die Bäder auf haben und in der Energiekrise aufbleiben, wenn auch nur mit reduzierten Temperaturen.


Verfasst am: 17.10.2022, 18:54
Dabei seit: 11.08.2022
Beiträge: 4

Zitiert von: Alexis

Zitiert von: Übungsleiter

Hallo, so schlimm ist das gar nicht mit der kälteren Temperatur. Die Wassertemperatur kühlt auch die entzündeten Gelenke, daher nimm es positiv.... Ggf. kann der Übungsleiter zwischendurch die TN etwas aktiver bewegen, so dass sie nicht frieren sollten. Wenn gemeckert wird, dann kann es den Badbetreiber nerven und er stellt die Bäder den Organisationen, die Funktionstraining etc.anbieten, nicht mehr zur Verfügung. Ich bin lange als Übungsleiterin in diesem Bereich tätig und habe so meine Erfahrungen gemacht. Es ist keine Selbstverständlichkeit dass Badbetreiber Schwimm und Wasserzeiten zur Verfügung stellen. Da ist Dankbarkeit angezeigt und keine Forderungen, schon gar nicht in dieser Zeit. Also positiv denken und freuen, dass wir überhaupt noch in die Bäder dürfen.

hallo übungsleiter,

" habe viel Erfahrung", hört sich für mich aber leicht negativ an.
aber Dankbarkeit für warmes wasser und die Bereitstellung des bades.... dieser denkansatz ist für mich aber nicht nachvollziehbar.
da ich ausschließlich in einer therme plansche, dort gibt es wassergymnastik für alle.... da bezahle ich thermen Eintritt und freue mich über warmes Wasser..... ohne Dankbarkeit.
will ich Kälte.... gehe ich in eine kältekammer.
dann will ich hoffen, dass du lange übungsleiter bist und nicht patient.

alexis


Verfasst am: 12.10.2022, 13:55
Dabei seit: 17.08.2018
Beiträge: 157

Zitiert von: Übungsleiter

Hallo, so schlimm ist das gar nicht mit der kälteren Temperatur. Die Wassertemperatur kühlt auch die entzündeten Gelenke, daher nimm es positiv.... Ggf. kann der Übungsleiter zwischendurch die TN etwas aktiver bewegen, so dass sie nicht frieren sollten. Wenn gemeckert wird, dann kann es den Badbetreiber nerven und er stellt die Bäder den Organisationen, die Funktionstraining etc.anbieten, nicht mehr zur Verfügung. Ich bin lange als Übungsleiterin in diesem Bereich tätig und habe so meine Erfahrungen gemacht. Es ist keine Selbstverständlichkeit dass Badbetreiber Schwimm und Wasserzeiten zur Verfügung stellen. Da ist Dankbarkeit angezeigt und keine Forderungen, schon gar nicht in dieser Zeit. Also positiv denken und freuen, dass wir überhaupt noch in die Bäder dürfen.

hallo übungsleiter,

" habe viel Erfahrung", hört sich für mich aber leicht negativ an.
aber Dankbarkeit für warmes wasser und die Bereitstellung des bades.... dieser denkansatz ist für mich aber nicht nachvollziehbar.
da ich ausschließlich in einer therme plansche, dort gibt es wassergymnastik für alle.... da bezahle ich thermen Eintritt und freue mich über warmes Wasser..... ohne Dankbarkeit.
will ich Kälte.... gehe ich in eine kältekammer.
dann will ich hoffen, dass du lange übungsleiter bist und nicht patient.

alexis


Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!


Verfasst am: 12.10.2022, 12:06
Dabei seit: 11.08.2022
Beiträge: 4

Hallo, so schlimm ist das gar nicht mit der kälteren Temperatur. Die Wassertemperatur kühlt auch die entzündeten Gelenke, daher nimm es positiv.... Ggf. kann der Übungsleiter zwischendurch die TN etwas aktiver bewegen, so dass sie nicht frieren sollten. Wenn gemeckert wird, dann kann es den Badbetreiber nerven und er stellt die Bäder den Organisationen, die Funktionstraining etc.anbieten, nicht mehr zur Verfügung. Ich bin lange als Übungsleiterin in diesem Bereich tätig und habe so meine Erfahrungen gemacht. Es ist keine Selbstverständlichkeit dass Badbetreiber Schwimm und Wasserzeiten zur Verfügung stellen. Da ist Dankbarkeit angezeigt und keine Forderungen, schon gar nicht in dieser Zeit. Also positiv denken und freuen, dass wir überhaupt noch in die Bäder dürfen.


Verfasst am: 09.10.2022, 18:24
Dabei seit: 12.03.2021
Beiträge: 2

Liebe Rheumis,

wie wahrscheinlich vielen von Euch tut mir Wassergymnastik richtig gut. Nach einigen Jahren in Präventionskursen bin ich dieses Jahr wieder mit einem Kurs in der Rheumaliga gestartet.
Im Zuge der Energiekrise und den damit verbundenen Sparmaßnahmen wird das Wasser allerdings immer kälter gehalten. Das bringt nicht nur weniger Linderung sondern schadet eher. Von einigen habe ich schon gehört, dass sie im Wasser frieren.
Ich bin hin und her gerissen. Sollte ich da beim Betreiber des Bades oder bei der Rheumaliga mal nachfragen, ob da mehr geht oder ist das in dieser Krise zu egoistisch?

Liebe Grüße vom Braunauge




Portalinfo:
Das Forum hat 15.419 registrierte Benutzer und 5.215 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!