• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Schwerbehinderung
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 16.10.2004
Beiträge: 1

Ich habe CP seit 1981 - also fast 25 Jahre - seit 1986 bin ich als Schwerbehinderter MdE 50 % anerkannt - leider erst nach einem Klageverfahren (Vergleich) vor dem Sozialgericht.

In den letzten Jahren wurde die Auswirkungen der CP leider immer schlimmer. Es kam 2001 ein leichter Herzinfarkt dazu. 2004 folgte eine erste Endoprothese des rechten Kniegelenkes. Ebenfalls droht eine Endoprothese des rechten Ellenbogens und des linken Kniegelenkes - sind allerdings z. Zt. aufgeschoben.

Ich denke schon länger daran, einen Antrag auf Verschlimmerung bzw. Erhöhung der MdE beim Versorgungsamt zu stellen, die Erfahrungen ...und der "Stress" des ersten Verfahrebs haben mich allerdings bisher davon abgehalten. Ich verfolge nicht das Ziel einen Verrentung - als Angestellter im öffentlich Dienst muss ich mir um meinen Arbeitsplatz nicht so viele Sorgen machen wie sicherlich viele andere Betroffene - aber ich bin an einer Einschätzung intressiert, ob ein entsprechender Antrag Erfolg verspricht.

Michael




Portalinfo:
Das Forum hat 13.858 registrierte Benutzer und 4.869 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!