• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Gelenkschmerzen hauptsächlich in den Händen und Füßen
Reihenfolge 

Verfasst am: 09.07.2022, 17:56
Dabei seit: 09.07.2022
Beiträge: 5

Hallo
ausgewogenes Essen ist bei gesunden wie "kranken" Menschen immer sinnvoll. Vor allem bei akutschmerzen ist mindestens 3 Tage basisches Essen ratsam. Entzündungen übersäuern den Körper. Darum ist basisches Essen, Bewegung an der frischen Luft, Yoga und Basenbäder sehr hilfreich.
Lg Monika


Verfasst am: 09.07.2022, 17:55
Dabei seit: 09.07.2022
Beiträge: 5

Hallo
ausgewogenes Essen ist bei gesunden wie "kranken" Menschen immer sinnvoll. Vor allem bei akutschmerzen ist mindestens 3 Tage basisches Essen ratsam. Entzündungen übersäuern den Körper. Darum ist basisches Essen, Bewegung an der frischen Luft, Yoga und Basenbäder sehr hilfreich.
Lg Monika


Verfasst am: 22.11.2021, 10:06
Dabei seit: 22.11.2021
Beiträge: 1

Diclofenac ist sehr zu empfehlen: es wirkt schnell und ist sehr gut verträglich, bei Kopf-Gelenkschmerzen und bei Fieber. Und ich habe keine Magenprobleme dabei. Schon lange bewährt. Ich habe es immer vorrätig.


Verfasst am: 12.10.2021, 15:14
Dabei seit: 01.06.2021
Beiträge: 8

Hallo asdf12345,

von außen betrachtet und ohne Arzt zu sein ist es immer schwierig etwas zu sagen.

Da anscheinend bisher keine gesicherte Diagnose vorliegt, würde ich deiner Frau empfehlen in dieser Richtung weiter zu gehen.

Es gibt Kliniken, die eine Fachabteilung für rheumatologische Erkrankungen haben.
Dort werden auch weiterführende Untersuchungen gemacht bzw in die Wege geführt.

Da deine Frau bereits bei einem Rheumatologen war, kann er die Einweisung in eine Klinik vornehmen.
Das muss ein Arzt machen.
“Einfach so“ kommt man nicht in eine Rheumaklinik.

Die Wartezeiten sind meiner Erfahrung nach auch recht lange.

Hier gilt aber immer: Versuch macht klug.

Die Acura Kliniken, in Bad Kreuznach z.B.(Akutklinik), hat einen guten Ruf.

Was Ernährung angeht:
Im Internet gibt es viele Infos zum Thema entzündungshemmende Ernährung.

Ich wünsche euch alles Gute.

Mit lieben Grüßen


Verfasst am: 11.10.2021, 14:25
Dabei seit: 11.10.2021
Beiträge: 1

Hallo in die Runde,

ich benötige mal euer Fachwissen.

Meine Frau klagt seit einigen Woche über Gelenkschmerzen hauptsächlich in den Händen und Füßen (unterschiedlich stark).

Wir haben dann mehrere Ärzte aufgesucht und über das Blut konnte nirgends etwas nachgewiesen werden...

Dann kam verdacht auf rheumatoiden Arthritis auf.

Der nächste Besuch war dann ein Rheumatologe. Dieser änderte die Diagnose dann zu ein myofaszialem Schmerzsyndrom. Nach einigen Recherchen wäre eine Fibromyalgie von den Symptomen her auch passend.

Jetzt die Frage an euch, wie gehen wir am besten vor? Bzw. kennt jemand einen Arzt im Kreise Karlsruhe der uns weiterhelfen könnte?

Was kann meine Frau schon berücksichtigen? Essen? Sport? Übungen?

Euch danke im Voraus!




Portalinfo:
Das Forum hat 14.844 registrierte Benutzer und 5.103 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!