• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Enbrel - Alternative??
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 31.10.2005
Beiträge: 1

Hallo, ich schreibe hier für meine Mutter.

Sie ist jetzt 72 Jahre alt und hat diagnostizierten Morbus Reiter. Sie bekam jahrelang Kortison, welches ihr für die Schübe (macht sich mit extremen Kreuzschmerzen und Blasenentzündungen bemerkbar) ausgezeichnet half. Aber die jahrelange Kortisongabe blieb nicht ohne Folgen: drei Wirbeleinbrüche, einen davon hat man mit Erfolg "aufgespritzt - (Kyphoplastie), alles in allem vier Monate Krankenhausaufenthalt mit größten Schmerzen (Durogesic 75 ug - mittlerweile abgestellt da sie dieses Morphinpräparat überhaupt nicht vertragen hat).

Ein anerkannter Rheumathologe gab ihr Enbrel (Biological) - ein neuartiges nicht kassenpflichtiges Präparat, welches ihr ausgezeichnet für die Schübe half. Kortison darf sie wegen der schweren Osteoporose nicht mehr bekommen.

Aber die Kasse zahlt dieses Präparat nicht, kostet ca 600 Euro. Der Rheumathologe meinte, für diese Art von Rheuma haben wir auch mit einem Gutachten keine Chance das wir das Präparat bekommen.

Meine Mutter ist Mindestrentnerin.

Gibt es ein Generica für Enbrel oder etwas gleichwertiges?

Ach ja, Voltaren und alle anderen Rheumathika helfen so gut wie gar nichts mehr.

Danke für die Antwort(en)




Portalinfo:
Das Forum hat 15.023 registrierte Benutzer und 5.146 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!