• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

SAPHO-Syndrom und Hüft/Knie-OP
Reihenfolge 

Verfasst am: 06.03.2021, 21:03
Dabei seit: 06.10.2010
Beiträge: 212

Liebe(r) Moltkesmooney,
SAPHO ist die Abkürzung von einer Kombination aus klinischen Erscheinungen der Erkrankung (S ynovitis (Gelenkentzündung meist der großen Gelenke), A kne, P ustulosis palmaris et plantaris (Bläschen mit „eitrigem“ Inhalt in der Handinnenfläche oder an der Fußsohle, es handelt sich nicht wirklich um Eiter durch bakterielle Besiedelung sondern um wie Eiter aussehende vermehrte weiße Blutkörperchen ohne Bakterien), H yperostose (vermehrtes Knochenwachstum oftmals im Bereich des oberen Brustbeins) und O steitis (Knochenentzündung ohne Bakterien). Es müssen nicht immer alle Erscheinungen gleichzeitig vorhanden sein. Die Erkrankung ist sehr selten, sie hat Verbindungen und Überlappungen zur Schuppenflechten-Arthritis (Psoriasis Arthritis) und zu den Spondyloarthritiden (Gruppe von entzündlichen Wirbelsäulenerkrankungen, wie M. Bechterew, chronisch entzündliche Darmerkrankungen u.a.). Es ist nicht bekannt, dass durch eine Knie- oder Hüftgelenks-Endoprothese das Krankheitsbild verstärkt wird oder dass die Erfolgsrate der Operation durch diese Erkrankung vermindert wird. Ich glaube nicht, dass Ihre Befürchtungen begründet sind, zumindest kenne ich dazu keine Hinweise persönlich oder in der Literatur. Da wir die eigentliche Ursache für diese Erkrankung nicht kennen und da mehr auf Meinungen und Vermutungen zurückgreifen, wäre eine Nichtoperation wegen dieser Ängste keine gute Entscheidung, vorausgesetzt die Operation ist wirklich notwendig.
Alles Gute, S. Schewe


Verfasst am: 04.03.2021, 13:41
Dabei seit: 20.02.2021
Beiträge: 4

Hallo Zusammen,
wer hat Erfahrungen mit einer Hüft-/Knie-OP bei SAPHO-Syndrom?
SAPHO bedeutet ja vermehrte Entzündung der Knochen, Gelenke und Verknorpelung. Da ich wahrscheinlich bald eine neue Hüfte und danach ein neues Knie benötigte auf Grund von Arthrose mache ich mir Gedanken, wie wirkt SAPHO auf die neuen Teile in meinem Körper? Wenn ich so das ganze betrachte, dann komme ich zu dem Entschluß, das durch das bearbeiten meiner Knochen bei der OP, weitere Entzündungsherde entstehen werden, die evtl. sogar zu einem Abstoß der Neuteile führen könnte.
Sehe ich das richtig?
Für jede Information, Erfahrungsberichte von Betroffenen oder von den Ärzten bin ich dankbar.
Danke
Gruß




Portalinfo:
Das Forum hat 13.401 registrierte Benutzer und 4.780 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!