• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Trotz Rheumapause Schmerzen
Reihenfolge 

Verfasst am: 12.12.2022, 23:09
Dabei seit: 12.12.2022
Beiträge: 3

Leider gibt es so etwas immer wieder. Versucht langsam anzufangen und nach und nach zu steigern. Probiert es mal mit dem Training was die Rheuma Liga Bremen You Tube eingestellt hat und schaut ob er das verträgt. (Sucht nach Stefan Bunger) Oder versucht durch Wassergymnasik ein Einstieg zu finden. Wenn es klappt die Übungen ne Weile wiederholen und langsam steigern und vor Ort nach Trainern suchen die auf ihm eingehen.


Verfasst am: 04.08.2020, 11:16
Dabei seit: 16.06.2016
Beiträge: 93

Hallo,

mit Rheuma bei Kindern kenne ich mich zwar nicht aus, aber mir ergeht es ähnlich. Ich hatte vor 4 Jahren einen schlimmen Schub an der HWS, dies bekam ich mit sehr hohen Infusionen Kortison und danach niedrigere Dosierung, sowie METEX in den Griff. Seitdem sind die Blutwerte gut, keine Rheumanzeichen mehr, aber immer wieder Schmerzschübe in vielen Gelenken und Sehnenansätzen.
Wirklich fit bin ich seitdem leider nicht mehr. Meine Rheumatologin meinte,
jeder hat Rheuma anders und heilbar wäre es leider nicht, man ist und bleibt chronisch krank, mal mehr, mal weniger. Ich brauche öfters kleinere Dosen Kortison, wenn es ganz schlimm wird, dabei verhält sich die RA jetzt seronegativ, was vor diesem Schub nicht der Fall war.
Fazit: Rheuma ist nicht gleich Rheuma und jeder Körper, jeder Mensch ist anders und seine Erkrankung auch.
Ich würde alles beim Facharzt abklären lassen, gerade bei Kindern.

Liebe Grüße von
Leontina


Verfasst am: 31.07.2020, 19:02
Dabei seit: 31.07.2020
Beiträge: 1

Hallo,

Mein Sohn hatte vor Jahren akutes Rheuma in Hüfte und Knien.
Seit bestimmt 5 Jahren ist er ohne Medikamente und ohne Schub.

Trotzdem kann er kaum Sport machen und bekommt schnell Schmerzen.

Fahrradtouren von 5 km sind schon zu viel oder solche Sportarten die regional Belastbar sind wie Fußball etc.

Ist das normal?
Für mich hat er eigentlich kein Rheuma mehr.

Er ist in der Zwischenzeit 14




Portalinfo:
Das Forum hat 16.139 registrierte Benutzer und 5.458 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!