• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Extremes Schwitzen am Kopf
Reihenfolge 

Verfasst am: 08.08.2019, 09:53
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 316

Liebe Leontina,

es gibt Body-roll-ons, also Antritranspirants für den Körper, die auch am Kopf, der Kopfhaut verwendent werden können. Das macht man nachts und wäscht dann morgens mit mildem Shampoo die Haare.

Botox Injektionen sind auch machbar, allerdings teuer und nur für etwa 6 Monate wirksam.

Leider alles keine wirklich guten Tipps. Gerade die schweißnassen Haare sind wirklich belastend.

Alles Gute
Heike


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.


Verfasst am: 08.08.2019, 09:04
Dabei seit: 16.06.2016
Beiträge: 87

Hallo,

ich wende mich hier an das Forum in der Hoffnung, dass mir evtl. jemand einen Tipp gegen mein sehr lästiges Schwitzen, hauptsächlich am Kopf (Haare wie geduscht:banggeben kann.

Ich habe mehrere rheumatische Erkrankungen und schwitze bei jeder kleinsten Anstrengung extrem am Kopf. Dies hat noch nicht mal was mit der Hitze zu tun,
es kann sogar angenehm kühl sein und sobald ich mich etwas mehr bewege, z. B. Tanzen oder auch wandern, auch zuhause beim Putzen, ich bin am Kopf klatschnass.
Mein Arzt sagt, Rheumatiker schwitzen schneller und stärker und frieren danach auch umso mehr. Es belastet mich jedoch so sehr, dass ich schon den sozialen Rückzug antrete, weil ich so nassgeschwitzt ja nirgends mehr hingehen kann. Eine Wanderung z. B. kommt für mich nicht mehr in Frage, da ich am Zielort angekommen klatschnass bin und mich so nirgends hinsetzen kann. Ich habe dadurch schon psych. Probleme, da ich nicht mehr viel mit Freunden und der Clique unternehme. Auch besuche ich mit meinem Mann einen Tanzkurs, der uns so viel Spaß macht, aber nach 10 Minuten normalem Tanzen, bin ich am Kopf wie geduscht und schäme mich so sehr. Diese pflanzl. Salbeitabletten habe ich schon probiert, es hat nix geholfen. Auch habe ich schon ausprobiert, den Kaffee durch coffeinfreien zu ersetzen usw. , es wird nicht wirklich besser.

Weiß irgend jemand einen Rat für mich? Ärzte zucken da auch nur mit den Schultern.
Viele Grüße Leontina




Portalinfo:
Das Forum hat 9.903 registrierte Benutzer und 3.783 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!