• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Fasten mit Basismedikamenten und Kortison
Reihenfolge 

Verfasst am: 08.10.2019, 15:16
Dabei seit: 01.08.2019
Beiträge: 2

Hey Sonneklara,
ich bin gerade die 2.Woche am Fasten. Ich faste seit 10 Jahren regelmässig 1x pro Jahr (bisher 1 Woche) Nun möchte ich 3 Wochen probieren, damit es sich auch mal aufs Rheuma Positiv auswirkt, bei 1 Woche hat sich nix verändert.
Heute (Tag 10) werden meine Fingergelenke schon dünner. Ich spitze 15mg MTX, auch beim Fasten. Ist aber mit meinen Ärzten abgesprochen. Ach so ich faste nach Mayr, also mit trockenen Brötchen.
LG Karin


Verfasst am: 08.08.2019, 17:14
Dabei seit: 06.08.2019
Beiträge: 3

Hallo Heike,

vielen Dank für deine rasche Antwort.
Meine Ernährung habe ich schon seit einiger Zeit wie von die vorgeschlagen angepasst. Esse auch kein Fleisch mehr.
Aber du hast sicher recht, dass ich dem Aza doch noch Zeit geben sollte. Ich bin einfach ungeduldig, weil sich auch unter MTX nichts verbessert hat und ich viele Nebenwirkungen habe, aber keine Wirkung. Ich denke, da muss ich wirklich mehr Geduld haben.
Dass man mit Kortison nicht fasten sollte, hatte ich nicht gewusst.
Vielen Dank für diesen wertvollen und wichtigen Hinweis. Ich werde das Fasten wohl erstmal verschieben.

Viele Grüße,
Carmen


Verfasst am: 06.08.2019, 18:12
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 316

Hallo sonnenklara,

unter Cortison besteht eine Kontraindikation, daher verstehe ich, dass Dein Arzt dem nicht besonders aufgeschlossen gegenüber steht.
Ob sich mit Aza als Monotherapie fasten eignet, vermag ich nicht zu sagen.

Was hälst Du denn von einer allgemeinen Ernährungsumstellung?
Viel Gemüse, gute Öle, Fisch und wenig Fleisch können eine rheumatische Erkrankung positiv beeinflussen.

Der volle Wirkungseintritt bei Aza kann tatsächlich bis zu 6 Monate dauern. Die Zeit würde ich vielleicht noch geben.

Alles Gute
Heike


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.


Verfasst am: 06.08.2019, 17:45
Dabei seit: 06.08.2019
Beiträge: 3

Hallo,

ich habe seit 10 Jahren Sklerodermi und seit einem Jahr Undiff. Kollagenosen und Polymyalgie rheumatica. Ich nehme seither Kortison, erst MTX (hab ich gar nicht vertragen und hat auch nicht gewirkt), seit 4 Monaten Azathioprin. Damit geht es mir auch gar nicht gut und die Blutwerte und Beschwerden verbessern sich auch gar nicht. Ich soll halt Geduld haben und hoffen. Mittlerweile habe ich schon Diabetes und Asthma bekommen. Ich kann mich trotz Medikamente kaum bewegen und bekomme auch schlecht Luft. Ich habe das Gefühl, das geht alles in die falsche Richtung.
Jetzt habe ich überlegt, ob ich faste. Hat jemand Erfahrung beim Fasten mit Basismedikamenten ? Mein Arzt ist dem gegenüber nicht so aufgeschlossen.

Liebe Grüße und schon mal herzlichen Dank !




Portalinfo:
Das Forum hat 9.907 registrierte Benutzer und 3.784 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!