• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Wer kennt sich aus ?
Reihenfolge 

Verfasst am: 13.07.2019, 15:27
Dabei seit: 09.11.2011
Beiträge: 113

Hallo Maria,
die gute Nachricht ist, dass du bereits beim Rheumatologen warst. Der Anti Pr3 AK sagt aus, dass du einen erhöhten IgM-Wert hast. Sprich es sind Antikörpernachweise ausgewertet worden. Diese wurden in einem sogenannten Elise-Verfahren untersucht. Das ist eine Technik um Antikörper genau zu bestimmen.

Du hast das Kortison hoffentlich mit seiner Zustimmung aus geschlichen. Solltest du es wieder benötigen, so achte auf die Einnahmezeit zwischen 6 und 8 h morgens. Hier erfolgt die körpereigene Ausschüttung. Wodurch automatisch die Nebenwirkungen ausgegrenzt werden.

Wenn du beginnende rA hast, solltest du auf jeden Fall regelmäßig beim Rheumatologen vorstellig werden und eine engmaschige Betreuung in kauf nehmen.

Bei der Rheuma-Liga kannst du dir die entsprechende Broschüre zur rA, als auch zum Kortison anfordern. Oder du siehst mal in der Gruppe vor Ort vorbei. Hier kannst du dich gerne austauschen. Weiteren Altersgerechten Rat findest du auch unter Rheumafoon und geton.

Ich wünsche dir alles Gute und möge der nächste Schub in 75 Jahren auftreten.
Gruß Nelli 130


nelli 130


Verfasst am: 12.07.2019, 21:21
Dabei seit: 12.07.2019
Beiträge: 1

Hallo zusammen,
Ich ( weiblich 25) bekam vor 3 Monaten die Diagnose: V.a. begin. Seropos. Rheum. Arthritis.
Alles begann mit einen schmerzhaften Schub am ganzen Körper. Meine Hand war angeschwollen und ich ging zum Hausarzt. Er meinte ich solle zum Rheumatologen. Der Rheumatologe nahm Blut ab und gab mir Cortison. 4 Wochen später kamen die Blutergebnise. CRP nicht erhöht. Rheumafaktor negativ.
Anti CCP leicht positiv --> Richtwert 0-5 mein Wert 13
Anti Pr3 Ak positiv.
Im Moment gehts mir gut. Habe hin und wieder mal mit Knie- Schmerzen zu kämpfen. Cortison 5 mg habe ich abgesetzt und nehme im Moment nichts. Meine Frage: Kennt jemand den Begriff Pr3 Ak? Mein Rheumatologe hat mir nicht viel dazu gesagt. Sollte man sich sorgen machen? Das CCP ist leicht erhöht. Bedeutet das trotzdem das ich an einer rheum. Arthritis erkrannt bin?
Danke im voraus für die Antworten




Portalinfo:
Das Forum hat 9.898 registrierte Benutzer und 3.782 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!