• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

2-Jährige mit JIA, Angst vor weiterer Medikamente
Reihenfolge 

Verfasst am: 24.08.2018, 12:50
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 316

Liebe Dani,

Deine Sorge verstehe ich bei so einer kleinen Maus sehr gut.
MTX beginnt nach 3-6 Wochen bereits erste Wirkung zu zeigen.
Nach max 3 Monaten sollte die komplette Wirkung erreicht sein.

In sehr vielen Fällen ist MTX ausreichend.

Lieben Gruß
Heike


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.


Verfasst am: 23.08.2018, 23:46
Dabei seit: 23.08.2018
Beiträge: 1

Hallo,
Ich bin ganz neu hier und ich wurde von einer Bekannten auf dieses Forum aufmerksam gemacht, vielleicht hat hier Jemand tatsächlich einen Rat für mich:

Meine Tochter, (wurde gerade 2 Kahre alt) hat seit 2 Monaten die Diagnose JIA (undefiniert). Seit dieser Zeit bekommt sie auch wöchentlich MTX und auch Naproxen.

Sie hat Einspeitzungen ins Fuß-Knie und Handgelenk bekommen.
Die Blutwerte sind fast in Orsnung, (die Blutsenkung war lange sehr hoch, jetzt im Norm-Bereich, nur noch das CRP ist minimal erhöht).
Die Schwellungen sind schön zurückgegangen, die Physiotherapeutin ist sehr zufrieden mit der Beweglichleit meiner Tochter.
(Kurz nach dem Köinikaufenthalt machte sich die HWS bemerkbar, welche aber wieder besser wurde).
Das Fußgelenk und vorallem das Handgelenk sind noch geschwollen, aber keine schonhaltung mehr.

Meine Tochter verträgt das MTX gut, es geht ihr auch richtig gut.
Jedoch habe ich tatsächlich Panik davor, dass man uns bei der klinischen Konteolle in 2 Monaten sagen wird, dass sie zusätzlich noch ein weiteres Medilament bekommen muss.

Ist das jetzt schon absehbar?
Deuten die sehr verbesserten Blutwerte nicht auf ein gutes Ansprechen vom MTX hin oder müssten dazu auch die Schwellungen schon komplett weg sein? Grob gesagt bekommt sie MTX jetz seit 7-8 Wochen, wovon wir 1 mal pausieren mussten.

Ich weiß dass mir hier keiner sagen ob die Medikamente so ausreichen... aber ich hoffe eben auf Erfahrung und ob ich wirklich hoffen kann dass MTX ausreicht oder ob es unwahrscheinlich ist...

Vielen Dank fürs lesen,
Liebe Grüße.
Dani




Portalinfo:
Das Forum hat 9.898 registrierte Benutzer und 3.782 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!