• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Austherapiert-Biologicals nach Tuberkulose?
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 08.03.2005
Beiträge: 2

Hallo zusammen!

Seit 13 Jahren habe ich (35) cP mit agressivem Verlauf, was zu zwei Knie-TEPs und einer Hüft-TEP geführt hat. Die klassischen Basismedikamente habe ich alle durch, geholfen haben sie nicht wirklich. Unter MTX habe ich vor 5 Jahren eine offene Lungentuberkulose bekommen, die nach einem Jahr überstanden war. Momentan nehme ich Gold, aber auch bei diesem Medikament läßt die Wirkung stark nach und die Blutwerte sind schlecht, so daß mein Rheumatologe dringend rät, ein Biological auszuprobieren (z.B. enbrel) , was aber aufgrund der überstandenen Lungentuberkulose nur mit zusätzlicher Einnahme eines Tuberkulostatikas möglich sei.

Gibt es hier im Forum Erfahrungen mit modernen Basismedikamenten nach
TBC-Erkrankung? Hat vielleicht jemand einen vergleichbaren Krankheitsverlauf gehabt?

DANKE!

Grüße,
eklise70




Portalinfo:
Das Forum hat 10.164 registrierte Benutzer und 3.827 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!