• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Tabletten zur Ergänzung von Vitaminen und Nahrung
Reihenfolge 

Verfasst am: 10.11.2019, 19:23
Dabei seit: 31.08.2019
Beiträge: 2

Heyho,

ich kann mich meinem Vorrednern nur anschließen.

Mit einer ausgewogenene Ernährung sorgst in der Regel (Krankheiten/Resportionssörungen usw. ausgenommen) eigentlich für eine ausreichende Deckung im Bezug auf Mineralstoffe, Vitamine usw.

Erfahrungen habe ich mal mit Omega-3 Kapseln gemacht. Aber dabei wurde nur mein Geldbeutel dünner.

Mein Tipp: wenn du große Mahlzeiten nicht schaffst, dann vllt einfach mehrere kleine Mahlzeiten zu dir nehmen. Und z.B. einfach ne Snackbox mit Obst, Gemüse und ein paar Nüsen zum Naschen auf die Arbeit mitnehmen. Hatt mir zumidest geholfen regelmäßig Obst und Gemüse zu futtern ;-)


Verfasst am: 03.01.2018, 15:44
Dabei seit: 02.01.2018
Beiträge: 7

Ich weiß nicht, wie das gesundheitstechnisch ist, aber ich bin eigentlich der Meinung, dass man mit normaler gesunder Ernährung schon viel erreicht. Mit den Ergänzungen habe ich leider nicht so viel Erfahrung.


Verfasst am: 29.12.2017, 08:21
Dabei seit: 29.12.2017
Beiträge: 3

Also ich selbst habe mal so einen "Weight Gainer" als Nahrungsersatz benutzt. Wird von Menschen die Kraftsport betreiben und an Masse zulegen möchten gerne verwendet. Das war ein Pulver das man mit Milch vermischt, gibts in verschiedenen Geschmacksrichtungen von verschiedenen Herstellern. Ich hatte etwas schokoladiges, das war trinkbar, hat aber nicht unbedingt gut geschmeckt..

Was die Vitamine angeht solltest du als allererstes mal mit einem Arzt drüber sprechen. Auf keinen Fall solltest du einfach wahllos irgendwelche Tabletten oder Kapseln unkontrolliert einnehmen.


Verfasst am: 28.12.2017, 13:27
Dabei seit: 01.06.2017
Beiträge: 13

Hallo Sven!
Meinst du Nahrungsergänzungsmittel (wie Vitamine, Spurenelemente) oder Nahrung in Form von Pulver (Diätnahrung)???
Gleich vorweg: ich habe keine Erfahrung mit diesen Pulvern die man in Milch oder Joghurt auflösen kann.
Was genau möchtest du denn erreichen? Leidest du an Gewichtsabnahme, Hungergefühle?
Grüße,
Snoopie


Verfasst am: 28.12.2017, 09:35
Dabei seit: 14.01.2016
Beiträge: 20

Guten Morgen Sven,

Grundsätzlich gilt [u]meiner Meinung nach[/u]: in unseren Breitengraden gibt es allen Unkenrufen zum Trotz keinen Vitaminmangel, es sei denn jemand ist schwerkrank, hat eine Resorptionsstörung, oder, oder...
Ein paar Fragen hätte ich aber um Deine Situation besser einschätzen zu können:
Wie schwer, wie groß bist Du, wie lange ist das schon so bei Dir? Hast Du eine Erkrankung am Magen (Magenverkleinerung), Zölliakie, eine Gastritis A (Autoimmungastritis)? Wurden denn Deine Vitamine einmal überprüft? Ich würde solche Dinge nicht einfach nur so einwerfen.

Allerdings: die Vit. B Komplexe können sehr hilfreich sein und Vitamin D. Beim Vitamin D wären die Vigantoletten 1000IE 1-2 Tbl. ungefährlich. Mehr darf auf keinen Fall unkontrolliert genommen werden!!

Alles Gute!


Verfasst am: 28.12.2017, 07:52
Dabei seit: 28.12.2017
Beiträge: 1

Hallo.

Mir fällt es relativ schwer, ganze Mahlzeiten aufzuessen. Wie ich nun gesehen habe, scheint es da verschiedene Nahrungsmittelergänzungen zu geben. In Form von Pulver, das man in Milch oder Yoghurt auflöst. Hat jemand Erfahrung mit denen? Schmecken die? Wie sieht es da gesundheitstechnisch aus?

Und wie verhält es sich mit diesen Vitamintabletten? Sind die unbedenklich?




Portalinfo:
Das Forum hat 9.898 registrierte Benutzer und 3.782 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!