• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Unklare Genese / Verdacht auf Rheuma. Bitte um Hilfe
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.01.2019, 23:03
Dabei seit: 26.01.2019
Beiträge: 1

Mein beileid.
Thread ist ja schon älter... Hat sich was ergeben?


Verfasst am: 27.07.2017, 18:26
Dabei seit: 27.07.2017
Beiträge: 16

Hallo Juli2017, ich kann deine Unsicherheit total gut verstehen. Bei mir besteht zwar nicht der Verdacht auf Rheuma, sondern auf Fibromyalgie, aber auch ich bin von Schmerzen geplagt und fühle mich total hilflose und allein gelassen. Käferchen hat sicherlich Recht, das das von einem Fachmann abgeklärt werden muss. Ich hoffe, du bekommst so bald wie möglich einen Termin.


Verfasst am: 11.07.2017, 06:21
Dabei seit: 18.05.2017
Beiträge: 91

Hallo Juli2017,
Du solltest Deine Beschwerden abklären lassen, ich würde mir einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen holen. Leider sind die Wartezeiten dort mitunter lang, manchmal hilft es, wenn der Hausarzt in einer Praxis anruft und die Dringlichkeit erklärt.

Viele Grüsse


Verfasst am: 10.07.2017, 18:22
Dabei seit: 10.07.2017
Beiträge: 1

Hallo zusammen, seit einigen Wochen begleitet mich folgendes Krankheitsbild. Ich bin w 27 Jahre alt, Anfang Mai hatte ich plötzlich wie aus dem nichts sehr starke Gliederschmerzen und plötzlich auftretende Tachykardien. Im Krankenhaus wurden dann ziemlich hohe Entzündungswerte festgestellt. Nach Antibiose und Schmerzmittel war alles wieder ok. Drei Wochen ging es wieder von vorne los, nun mit einem CRP-Wert von 107,9. Nun erneute Antibiotikatherapie, 15 Tage Antibiotika. Danach war wieder alles in Ordnung, letzten Sonntag ging es wieder los. Schmerzen in den Beinen und Armen - Kribbeln, Schmerzen in den Leisten wechselnd mit Hüfte und Schulter. Diesmal ohne Entzündungswerte, EBV und Borreliose ausgeschlossen. Ich fühle mich so erschöpft und abgeschlagen, die Schmerzen sind so fies, dass ich manchmal meine wie einen Schleier auf den Augen zu haben.
Heute war ich dann beim Hausarzt, der den Verdacht auf Rheuma äußerte.
Nun zu meiner Frage, hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir ein wenig behilflich sein?

Liebe Grüße




Portalinfo:
Das Forum hat 9.903 registrierte Benutzer und 3.783 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!