• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Fybromyalgie oder Myofasziales Schmerzsyndrom
Reihenfolge 

Verfasst am: 02.03.2017, 08:35
Dabei seit: 22.02.2017
Beiträge: 3

Guten Morgen,
seit 2014 ist bei mir Fybromyalgie diagnostiziert worden. Außerdem habe ich zwei Bandscheibenvorfälle, zwei künstliche Hüftgelenke, chronische Schmerzen, chronische Schlafstörungen, Restless Legs Syndrom und Traumafolgeerkrankungen. Ich lebe in Solingen und die Orthopäden hier in der Gegend haben große Probleme Menschen mit Fybromyalgie zu behandeln. Die meisten untersuchen einen gar nicht wenn wieder neue Schmerzen auftreten. Einer hat es ganz klar formuliert: "Ich kann Sie nicht untersuchen, es tut ihnen überall weh. Gehen Sie zum Psychiater " Ok, es war mir neu das Psychater eine Schleimbeutelentzündung in der Schulter behandeln können.
Na ja die Schmerzen habe ich einigermaßen im Griff, ich nehme zwei Mal täglich 150 mg Palexia. Gegen das RLS habe ich ein 24 Std Pflaster mit 2 mg neupro. Leider kann ich wegen dem RLS keinen Fisch mehr essen (dann titsche ich die ganze Nacht durch die Gegend ) und sportliche Betätigung geht auch nur noch Vormittags.
Vor ein paar Tagen hat eine Freundin mir einen Artikel aus der Ortho Press geschickt da ging es darum ob man Fybromyalgie oder das Myofasziale Schmerzsyndrom hat. Nach der Beschreibung passt das Myofasziale Schmerzsyndrom besser. Vor allem dass durch Sport und langes Sitzen die Schmerzen deutlich stärker werden.
Wie finde ich jemanden, der meine Diagnose überprüfen kann?
Wo finde ich mehr Informationen zu MSS?
LG Hundefreundin




Portalinfo:
Das Forum hat 16.184 registrierte Benutzer und 5.477 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!