• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Kann man am Kiefer noch was machen?
Reihenfolge 

Verfasst am: 12.02.2017, 10:47
Dabei seit: 12.02.2017
Beiträge: 1

Hallo. Ich bin neu hier. Ich weiss mir keinen Rat. Habe letzte Woche Befunde von meiner 8 jährigen Tochter bekommen. ANA 2560 und Mrt vom Kiefer. Seit dem grübel ich die ganze Zeit und habe Angst das ihr Kiefer komplett kaputt ist und sie nun dauerhaft mit Schmerzen leben muss. Befund lautet : Kiefergelenk zeigt eine knöcherne Erhabenheit im Bereich der mittleren Artikulationsfläche, der Diskus articularis scheint nur rudimentär angelegt bzw. Degenerativ verändert. Bei dem geöffneten Mund ist kein eigentlicher Gelenkspalt zwischen dem abgeflachten Kieferköpfchen und der Facies articularis mehr nachweisbar, hier deutliche Aufbrauchsitiation im Sinne arthrotischer/ diskreter postarthritischer Veränderungen. Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir sagen was wir tun können damit es nicht schlimmer wird? Unser KiA ist im Urlaub und Beim Kinderrheumatologen haben wir erst in 3 Wochen einen Termin. Vielen Dank




Portalinfo:
Das Forum hat 9.903 registrierte Benutzer und 3.783 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!