• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Hilfe auf dem Weg
Reihenfolge 

Verfasst am: 07.05.2017, 19:27
Dabei seit: 01.05.2017
Beiträge: 3

Ich schließe mich Grit an, auch wenn es beschwerlich ist, musst du dich in Bewegung halten. Langfristig ist es die beste Medizin. Es macht leider keinen Sinn, sich mehr und mehr mit Hilfsmitteln zu behelfen. Das karchiert Symptome und verschlimmert das Ursprungsproblem.
LG Karin


Verfasst am: 14.03.2017, 21:54
Dabei seit: 14.03.2017
Beiträge: 2

Hallo
Um ganz ehrlich zu sein was mir gut tut ist Bewegung egal ob Spaziergänge, Fahrradfahren oder Walken.Dieses feuchte Wetter macht mir auch zu schaffen aber man muss das Beste daraus machen.
Schöne Grüße
Grit


Verfasst am: 04.01.2017, 15:05
Dabei seit: 04.01.2017
Beiträge: 1

Hallo,
ich habe dieses Semester angefangen zu studieren. Ich bin dafür umgezogen und meine Wohnung ist 3 Kilometer von der Uni entfernt. Allerdings fällt mir der Weg dorthin sehr schwer. Besonders morgens und jetzt im Winter. Die Busverbindungen sind nicht gut und ich muss zur Bushaltestelle "weit" (zumindest für mich) laufen. Mit dem Fahrrad fahre ich auch manchmal aber das tut mir auch sehr weh.
Ich hatte mir überlegt, dass mir ein Roller oder E-bike wahrscheinlich am besten hilft. Ich habe sehr viel rumtelefoniert und mich informiert über Möglichkeiten, mir den Weg zu erleichtern. Ich bin natürlich von einem Amt zum nächsten weitergeleitet worden. Dann gaben mir mehrere Leute den Tipp, einen Eingliederungsantrag beim Sozialamt zu stellen. Also bin ich dann zu dieser netten Dame und habe ihr mein Problem geschildert und erzählt, was ich mir so vorgestellt habe. Ihre Antwort: "Ja so Hilfsmittel wie ein E-Bike bekommen nur Langzeit-komapatienten". Vielen Dank für diese Information.
Nun weiß ich nicht weiter und wollte euch mal fragen, ob ihr ähnliche Probleme habt und was ihr für Tipps habt.
Vielen Dank schonmal




Portalinfo:
Das Forum hat 9.907 registrierte Benutzer und 3.784 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!