• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Spondylarthitis (Symphysitis)
Reihenfolge 

Verfasst am: 24.07.2016, 20:01
Dabei seit: 24.07.2016
Beiträge: 1

Hallo
ich bin 21 Jahre alt und habe seit ein paar Monaten die Diagnose Rheuma im Formenkreis der Spondylarthritis. Bei mir bestand eine Entzündung im Schambein, aber bis sich das herausgestellt hat, sind schon 9 Monate vergangen. Angefangen hat alles mit Schmerzen im Adduktorenbereich auf der linken Seite (Oberschenkelinnenseite): Mein Arzt diagnostizierte zunächst eine Zerrung, da ich zu der Zeit aktive Handballerin war.
Ich konnte im Akutstadium nur mit Schmerzen Treppensteigen und schwierig ins Auto einsteigen. Es gng also weiter mit Sportpause, Physiotherapie.. keine Besserung. Es folgte ein Ärztemarathon. Alle waren ratlos. Nach einiger Zeit veränderten sich die Schmerzen zu Verklebungen in den Beinen, bis diese sich hoch ins Schambein zogen und dort an den Muskelanästzen für Schmerzen sorgten. An Handball war leider da noch nicht wieder zu denken und ich wusste schon langsam nicht mehr, was ich meinem Umkreis erzählen sollte. Ich beschloss mich selbst dahinterzuklemmen, um diesen Zustand zu unterbrechen.
Schließlich landete ich in einer Rheumaklinik, wo sie dann die Diagnose stellen konnten und die Entzündung beseitigen konnten.

Was geblieben ist sind die Muskelansatzschmerzen am Schambein und auch immer wieder auftretende Sehnenüberbelastungen im Schienbein und Achillessehnenberecich.

WER KENNT SICH MIT SOETWAS AUS? Ich würde mich so gerne mit jemandem unterhalten, der eine ähnliche Geschichte hinter sich hat und mir evtl sagen kann, wie er damit umgeht Es würde mir glaube ich schon sehr viel helfen, weil ich zur Zeit nicht weiß, wie ich den Teufelskreis umgehen kann..

Ganz liebe Grüße !




Portalinfo:
Das Forum hat 9.896 registrierte Benutzer und 3.781 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!