• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Brauche einen Rat
Reihenfolge 

Verfasst am: 28.07.2016, 10:50
Dabei seit: 22.03.2016
Beiträge: 5

Eine Frage hätte ich auch noch an euch. Ich habe einen auffälligen Schirmer Test der Augen. Und auch viel Durstgefühl. Werte beim Augentest waren 2 und 4.
Kann das auch bei Fibro oder durch die Zähne sein?
Oder ist das eher ein Beweis für Sjögren?


Verfasst am: 28.07.2016, 09:17
Dabei seit: 22.03.2016
Beiträge: 5

Eine Frage hätte ich auch noch an euch. Ich habe einen auffälligen Schirmer Test der Augen. Und auch viel Durstgefühl. Werte beim Augentest waren 2 und 4.
Kann das auch bei Fibro oder durch die Zähne sein?
Oder ist das eher ein Beweis für Sjögren?


Verfasst am: 27.07.2016, 13:24
Dabei seit: 22.03.2016
Beiträge: 5

Hallo Kika,

Vielen Dank auch für deine nette Antwort.
Die Entzündungswerte sind immer negativ.
Nur ANA waren pos und einmal neg.
Ich verstehe nicht warum noch keiner die ENA bestimmmt hat. Können die auch erhöht sein wenn AnA negativ ist?
Von den Symptomen passt die Fibro gut.
Hast du auch wurzelbehandelte Zähne?

Lg Lissy


Verfasst am: 27.07.2016, 13:20
Dabei seit: 22.03.2016
Beiträge: 5

Hallo und vielen Dank für deine interessante Antwort.
Ich war schon sehr erstaunt das zu lesen denn ich war vor 2 Monaten bei einer Therapeutin (arbeitet nach Dr. Klinghardt) , die mittels Kinesiologie genau diese Ursache feststellte. Ich habe 2 wurzelbehandelte Zähne.
Sie verschrieb mir Zeolith und MSM zur Entgiftung.
Damit geht es mir schon besser.
Ich soll es noch weiter nehmen.
Und mir die Zähne ziehen lassen.
Darum komme ich wohl nicht drum rum was?
Es kostet ja ganz schön viel Geld. Und natürlich möchte ich gesund werden.
Oder würdest du nochmsl unter der dir genannten Adresse Rat suchen?

Liebe Grüsse Lissy


Verfasst am: 17.07.2016, 14:43
Dabei seit: 21.11.2015
Beiträge: 11

ein Tipp:
Durch mein Krankengeschichte mit Rheumasymtomen, Nervenzuckungen, Sinusitis, völlige Abgeschlagenheit, Nackenschmerzen bis zur Bandscheibenvorwölbung, Schwindel... kann ich ganz klar nachweisen, dass schlecht wurzelbehandelte Zähne[/b] und [b]schlecht gezogene Zähne mit noch kleinsten verbliebenen Wurzelresten im Kiefer solche Krankheiten auslösen!!!
Hier reichen Kanäle in den Zähnen die nicht gefunden und aufbereitet wurden, in der Luft hängende Wurzelfüllungen und http://www.kieferostis.de

Ich verstehe nicht, dass die "normalen" Zahnärzte keinen Zusammenhang zu Zähnen und Gesamtgesundheit der Menschen sehen.
Falls Du wurzelbehandelte Zähne im Mund haben solltest oder einen gezogenen Zahn haben solltest, lass deinen Mercaptane/Thioether und Rantes Wert bestimmen . Die Menschen vergiften innerlich. Leider wird man in den Medien nicht darüber aufgeklärt. Es gibt seit ca.5 Jahren den schulmedizinischen Test beim Institut für medizinische Diagnostik in Berlinhttp://www.imd-berlin.de/spezielle-kompetenzen/zahnmedizin.html bei dem man den RANTES Wert, Mercaptan/Thioether, und die Materialien die im Mund verarbeitet werden durch LTT-Test feststellen lassen kann.
Diese Erkenntisse sind anscheindend noch zu wenig bekannt. Ich kann nur jedem empfehlen, diese Problematik zuerst abklären zu lassen beim GANZHEITLICHEN toxisch ausgebildeten Zahnarzt.


Verfasst am: 01.07.2016, 17:41
Dabei seit: 12.04.2015
Beiträge: 19

Hallo Lissy84,
leider hast Du sehr viele Beschwerden, so dass man vieles vermuten könnte. Schmerzen in Muskeln und Gelenken ein Schmerz hier und etwas später wieder weg, erinnert mich an meine Fibromyalgie, aber Entzündungswerte passen nicht dazu. Schmerzen, dass man kaum laufen kann ist mir von meiner Rheumatoiden Arthritis bekannt. Warst Du schon in einer Rheumaklinik?? Dort kann man sich viel besser um Dich kümmern und in Ruhe alle Möglichkeiten wahrnehmen. Es fällt das herumrennen flach, Du bist an Ort und Stelle. Ich weis nicht wo Du wohnst, hier im Ruhrgebiet gibt es eine gute Klinik, da gibt es bestimmt eine Diagnose.

Verzweifle nicht, bei mir hat es 13 Jahre gebraucht bis die Diagnose feststand.

Liebe Grüße und wenig Schmerzen, Kika


Verfasst am: 30.06.2016, 13:28
Dabei seit: 22.03.2016
Beiträge: 5

Hallo Zusammen.
Mein Name ist Lisa und ich bin 32.
Seit letzen Oktober habe ich viele Beschwerden und bin krank geschrieben. Bisher habe ich keine Diagnose und nichts geht vorwärts.
Alles fing an mit Kopfschmerz und Schmerzen hinter dem rechten Ohr.
Dazu kamen Empfindungsstörungen im rechten Gesicht. Kribbeln und einschlafende Finger. Die Diagnostik auf MS verlief negativ.
Es kamen dann dazu Fingergelenksschmerzen und starke Müdigkeit.
Der Kopfschmerz ging weg.
Es blieben Schmerzen in mittlerweilen allen möglichen Gelenken und ab und zu Muskeln der Oberarme. Einen Tag tut der Fuss weh(ich merke Entzündung im Gelenk) das ich kaum laufen kann, nächszen Tag ist es weg.
Der Hausarzt machte Blutabnahme.
Rheumafaktor negativ, ANA 1.300
Drunter stand homogenes Muster. Aber Histone und Nukleosomen neg. dsDNS im Normwert. Also handelt es sich wahrscheinlich um ssDNS Ak.
Es sollte weiter getestet werden, Hausarzt weigerte sich.
DARAUFhin zum Rheumadoc. Dort ANA wieder negativ.
Beim Augenarzt war ich auch weil meine Augen oft brennen. Der meinte der Test zeigt das die Augen trocken sind (Wert 2 und 4)
Am Finger hatte ich auch was. Wie eine geplatzte Ader. Er wurde für 2h komplett weiss. Dann wars weg.
Hin und wieder Flecke im Gesicht.
Liege ich kurz auf meinem Arm schläft er ein. Nachts ist mir schon kurz auf einer Seite die Kophaut eingeschlafen.
Denke manchmsl meine Finger spannen. Früh fühlen sie sich dicker an.
Dann gehts mal 2 Wochen besser. Dann wiederschlimmer.

Ich weiss nicht weiter :-( Im August gehts zur Auswertung zum Rheumadoc. Aber was will er machen wenn da die ANAs negativ waren




Portalinfo:
Das Forum hat 14.034 registrierte Benutzer und 4.923 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!