• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Ernährung bei Sklerodermie
Reihenfolge 

Verfasst am: 04.03.2016, 13:41
Dabei seit: 13.12.2015
Beiträge: 3

Herzlichen Dank für die Informationen!

Wenn man manche Fernsehsendungen (z.B. die e-docs) ansieht, entsteht leicht der Eindruck, dass auch rheumatische Erkrankungen zum Stillstand kommen können, wenn man nur das richtige isst bzw. tut.

DANKE


Verfasst am: 01.03.2016, 15:36
Dabei seit: 20.02.2008
Beiträge: 17

Hallo Nelly,
wie Prof. Aringer schon erwähnte, hat die Ernährung keinen großen Einfluss auf die Erkrankung. Aus über 30 Jahren Selbsthilfearbeit wissen wir, dass es definitiv keine Diät gibt, die die Krankheit positiv beeinflussen könnte. Aber wir wissen auch, dass man sich mit falscher Ernährung Schäden zufügen kann.
Denn bei einigen kann auch die Speiseröhre und der Magen-Darm-Trakt betroffen sein. Das Schlucken kann erschwert sein: kleine Häppchen, gut kauen und zerkleinern und zwischendurch mit Wasser nachspülen; der Magen schließt nicht richtig und es kommt zu Sodbrennen (Reflux): Bett leicht schräg stellen, dass der Oberkörper höher liegt und nichts "hochlaufen" kann und alles was zu Sodbrennen (z.B. starker Kaffee) führt vermeiden; Verdauungs- und Darmprobleme: mit dem Arzt abklären, ob Medikamente erforderlich sind, ansonsten einfach herausbekommen, was einem gut bekommt oder eher die Probleme (Durchfall, Verstopfung, usw.) verstärkt.
Wer sich vegetarisch oder gar vegan ernährt, sollte bedenken, dass viele tierische Produkte Einfluss auf unseren Vitaminspiegel (D3, B12 usw.) haben.
Auch wissen wir, was einst Sebastian Kneipp schon wusste, dass es wärmende und kühle Nahrungsmittel gibt. Sklerodermie-Betroffene frieren extrem leicht - mit ensprechender Ernährung kann man seinen Wäremehaushalt ein wenig in den Griff bekommen - aber einen Einfluss auf die Krankheit selbst, hat dies alles nicht - jedoch auf das Wohlbefinden.
In der Selbsthilfegruppen (Rheuma-Liga, Sklerodemrie Selbsthilfe) erfährt man beim Erfahrungstausch viel über die kleinen Alltagstipps.
Emma Margarete Reil
Sklerodermie Selbsthilfe


Verfasst am: 29.02.2016, 20:57
Dabei seit: 10.02.2016
Beiträge: 318

Wichtig ist, dass Sie sich warm genug anziehen und bei kühlen Temperaturen konsequent Handschuhe tragen, um keine Gefäßkrämpfe zu provozieren. Rauchen wäre klarer Weise auch keine gute Idee. Die Ernährung spielt aber, so lange Sie nicht an Unterernährung leiden, vermutlich keine allzu große Rolle. Am ehesten ist eine ausgewogene, eher mediterrane Ernährung sinnvoll. Fisch (vor allem im Gegensatz zu Schweinefleisch) kann möglicherweise Entzündung und Gefäßsituation in begrenztem Ausmaß günstig beeinflussen, aber klare Daten dazu gibt es leider nicht.

Martin Aringer


Verfasst am: 29.02.2016, 06:29
Dabei seit: 13.12.2015
Beiträge: 3

Hallo,
Im Oktober 2015 wurde bei mir das CREST-Syndrom (Sklerodermie) festgestellt. Was kann ich, abgesehen von den Medikamenten, selbst bei dieser Krankheit beeinflussen?
Ich erhalte Lymphdrainage-Massagen und ein Parrafinbad ist auch im Einsatz.
Besonders würde mich interessieren, ob es "Ernährungsregeln" gibt, die sich positiv, oder negativ auf die Krankheit auswirken können.

Herzlichen Dank, Nelly




Portalinfo:
Das Forum hat 14.034 registrierte Benutzer und 4.923 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!