• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Magnetfeldtherapie
Reihenfolge 

Verfasst am: 20.09.2021, 11:01
Dabei seit: 20.09.2021
Beiträge: 1

Hallo!
Ich bin durch Zufall her in dieses Thread gerutscht.
Ich habe bis letzte Woche Mittwoch noch nie etwas von Magnetschmuck gehört. Meine Mutter hat im Internet recherchiert und fand ein Beitrag* wo man dann von den Wirkungen des Schmuckes berichtete und da ich eigentlich jeden Morgen steifer Hals und Schmerzen habe, kaufte meine Mutter dann so ein Magnetarmband. Welches ich dann gleich angezogen habe. Nunja, ich fand es schön und das es was bewirken soll, naja, dachte ich... abwarten.
Mama sagte ich könne es Nachts ausziehen, es würde reichen, wenn ich es tagsüber tragen würde, jedoch habe ich es vergessen abzulegen. Mein Mann fragte am nächsten Morgen was mit mir los wäre, ich wäre so fit und ich meinte nur, "heee, so gut habe ich seit langem nicht mehr geschlafen" und zudem spürte ich NIX von ziehen im Nacken und keine Schmerzen im Kopf, ich wunderte mich über mich selbst und dachte schon an HEXEREI, nunja, seit dem habe ich das Armband (jetzt eine Woche) an. Seit dem habe ich jede Nacht (bis auch ein kleine Ausnahme) bärenfest geschlafen und ich hatte keinerlei Kopfschmerzen mehr (Regelschmerzen kann ich noch nichts sagen *grins*). Jedoch hatte ich das Armband in der Nacht von Sonntag auf Montag ausgehabt, da ich vorher noch duschen war (beim Duschen ziehe ich es auch aus und dann eigentlich wieder direkt an). Ich war in der Nacht fast durchgehend wach, ab 4 Uhr habe ich keine Auge mehr zu gemacht und ich drehte mich wie so immer (wie ich es gewohnt war) im Bett herum. Bis ich dann um 5.30Uhr mein Armand ins Bad holen gegangen war und siehe da, plötzlich war ich weg und bin erst um 7 Uhr durch meine zwei kleinen Jungs wieder wach geworden. Also ich muß sagen, ob Glauben oder Nicht Glauben, ich ziehe mein Armband nicht mehr aus. So gut ging es mir schon lange nicht mehr, ich bin auch innerlich viel ruhiger geworden, das ist auch schon anderen aufgefallen und das innerhalb so kurzer Zeit.
Aber mit dem Glauben ist es wie mit der Homöopathie, der eine will es, der andere nicht, jeder Mensch ist unterschiedlich, genau wie manche Menschen (die MEISTEN) Ihre Babys mit 3 Monaten schon impfen lassen, so gibt es welche, die sagen der Körper baut sich sein eigenes Imunsystem auf, es gibt immer solche und solche und man muß jeden frei entscheiden lassen, wie er es handhaben möchte...
Ich werde mir auf jeden Fall den Schmuck in mein Kerzengeschäft nehmen, denn ich bin total begeistert und kann es jedem nur empfehlen, das nächste was ich mir zulege ist auf jeden Fall das Magnetherz, denn davon habe ich in den Weiten des Internets schon soooooooooo viel gutes gelesen! Einfach mal Googlen, da findet man viele Erfahrungsberichte!!!
Liebe Grüße Ramona

*Quelle vom Beitrag: https://www.testergebnis24.de/gesundheit/medizinisches-magnetarmband/


Verfasst am: 31.08.2015, 09:15
Dabei seit: 05.04.2004
Beiträge: 24

Hallo Gudrun 1955

ich kann nach meinen Erfahrungen in der Therapie rheumatischer Erkrankungen nicht zu einer Magnetfeldtherapie raten, man kann hier speziell beim M. Bechterew keine spezifischen Wirkungen erwarten. Oft ist es hier wohl eher der Glaube an die Methode, der hilft. Ich kann mich also den Ausführungen des Kollegen Wölfel ganz anschließen.
Sprechen Sie über die Schmerztherapie mit Ihrem Rheumatologen. Hier kann geklärt werden, ob es an entzündlicher Aktivität liegt, dass der Rücken noch schmerzt und man kann dann die Therapie darauf ausrichten.
Mit den besten Wünschen! R. Hein


Verfasst am: 28.08.2015, 14:43
Dabei seit: 09.10.2014
Beiträge: 10

Liebe Gudrun,
mir sind nur wenige erfolgreiche Anwendungen der Magnetfeldtherapie bekannt. Dazu gehören die aseptische Knochennekrose und vielleicht die schwere Arthrose. Dann aber konzentriert und konsequent in Form einer Magnetfeldspule. Diese Matten scheinen ja gegen alles zu helfen - von Krebs über Depressionen bis zu entzündlichem Gelenkrheuma. Ich selbst bin dieser Therapie gegenüber skeptisch, auf keinen Fall sollten Sie deswegen eine notwendige medikamentöse entzündungshemmende Therapie versäumen.
Liebe Grüße, Artur Wölfel


Verfasst am: 28.08.2015, 07:03
Dabei seit: 09.08.2015
Beiträge: 1

Hallo,
ich habe Morbus Beachtetes. Hat jemand mit einer Magnetfeldmatte im akuten Schub Erfahrung? Bei orthopädischen Rückenschmerzen habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. In meinem Buch zur Magnetfeldmatte steht, dass man sie im akuten Rheumaschub nicht verwenden soll.




Portalinfo:
Das Forum hat 14.045 registrierte Benutzer und 4.923 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!