• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Kneippkur bei Lupus geeignet?
Reihenfolge 

Verfasst am: 25.08.2015, 16:42
Dabei seit: 12.04.2011
Beiträge: 23

hallo aus Berlin,
ja das auf jedenfall ich habe auch mit Raynaud Syndrom zu tun und kann daher nur bedingt kalte Güsse nehmen. Aber es muss ja nicht immer gleich Eiswasser sein und in den Jahren habe ich für mich meine richtige kältetemperatur herausgefunden und dementsprechend wie lang der kalte Guss mir gut tut.

liebe Grüße
Patricia


Mitglied im Facebook-Redaktionsteam der Deutschen Rheuma-Liga


Verfasst am: 25.08.2015, 16:01
Dabei seit: 05.04.2004
Beiträge: 24

Guten Tag aus Nienburg!!
Kneippsche Anwendungen wirken stabilisierend auf das Immunsysetm und die Infektabwehr. Da gerade beim SLE Infekte ein wichtiges Problem sein können, ist diese Wirkung sehr erwünscht. Wechselbäder, klassische Güsse und Kneippanwendungen sind möglich. Es sollte allerdings bei deutlicher Raynaud Symptomatik (anfallsartiges Abblassen der Hände) auf kalte Anwendungen an den Extremitäten verzichtet werden.
Schwimmen in nicht zu kaltem Wasser und Saunanwendungen sind prima, wenn Sie die Belastung für Herz und Kreislauf nicht übertreiben und das Vorgehen mit Ihrem Kardiologen absprechen.
Einen spezifischen speziellen Effekt der Kneippschen Anwendungen auf den Verlauf der Lupuserkrankung kann man nicht erwarten.
Mit den besten Wünschen
Hein


Verfasst am: 25.08.2015, 09:47
Dabei seit: 29.06.2012
Beiträge: 23

Super, schon mal vielen Dank!


Verfasst am: 24.08.2015, 20:46
Dabei seit: 12.04.2011
Beiträge: 23

Hallo Mandelbaum,
ich weiß zwar nicht wie Kneipp bei Lupus wirkt, ich kann nur berichten, wie es beim Sjögren Syndrom hilft. Ich habe Kneippgüsse bzw. Wechselduschen 2009 kennen und sogar lieben gelernt. Nicht nur das sie mir helfen in den Tag zu starten, nein sie helfen mir auch bei meinem Bindegewebe und Krämpfen. Außerdem ist mein Immunsystem seit dem her stabiler. Wichtig dabei ist eben nur, dass es nicht zu kalt oder zu heiß ist bzw das immer rechts soweit wie möglich vom Herzen weg angefangen werden sollte.
Ich hoffe konnte dir ein wenig helfen.

liebe Grüße
Patricia


Mitglied im Facebook-Redaktionsteam der Deutschen Rheuma-Liga


Verfasst am: 24.08.2015, 11:53
Dabei seit: 29.06.2012
Beiträge: 23

Liebes Experten-Team,

ich habe einen SLE mit Herzbeteiligung (zweimal zwei neue Herzklappen, einen Bypass und Herzschrittmacher). Da ich gerne schwimme, in die Sauna gehe und öfter Wasser trete, wollte ich wissen, ob Wasseranwendungen bzw. Kneippkuren in meinem Fall überhaupt geeignet sind? Welchen Effekt könnte ich erhoffen?

LG und vielen Dank im Voraus
Mandelbaum




Portalinfo:
Das Forum hat 14.539 registrierte Benutzer und 5.039 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!