• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Neu hier Angst vor Medikamente
Reihenfolge 

Verfasst am: 22.11.2014, 06:41
Dabei seit: 21.11.2014
Beiträge: 9

Guten Morgen

Habe gestern Abend so gegen 22:20 Uhr meine erste MTX gabe genommen und bis jetzt spüre ich keine Nebenwirkungen.
Wenn ihr Nebenwirkungen hättet habt ihr das gleich gespürt oder erst einen Tag oder Tage später?

Und ich bilde mir ein das nach erst gabe die Gelenke etwas abgeschwollen sind kann das sein? (Ich weiß eine Einbildung ist auch ne Bildung)


Verfasst am: 21.11.2014, 15:46
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 326

Bei 5 mg brauchst Du Dir eigentlich keine Sorgen wegen der Aufschwemmungen machen. Eventuell kannst Du das Cortison auch reduzieren oder ausschleichen, wenn die Wirkung des MTX eintritt, das kann bis zu 3 Monate dauern.
6-8 Uhr ist für das Cortison ein gute Zeit, habe ich damals auch so gehandhabt. Ich gebe zu, essen konnte ich um die Zeit auch noch nichts.
Wie gesagt, warte erst einmal ab. Ich habe weder Gewicht noch den Appetit unter MTX verloren. Und sollte es wirklich zu heftig werden, es gibt auch noch andere Medikamente wie Arava oder Sulfasalazin.

Grüßle
Heike


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.


Verfasst am: 21.11.2014, 15:37
Dabei seit: 21.11.2014
Beiträge: 9

Ich habe halt auch Angst wegen der Appetitlosigkeit und Gewichtsabnahme.
Beim cortision halt wegen des aufschwemmen weil ich halt auch eine Magersucht habe und mein Gewicht gerade so halten kann.

Mit der Ärztin wurde besprochen das ich cortision morgen zwischen 6:00 und 8:00 Uhr einnehmen sollte aber ich bekomme halt um diese Zeit nichts runter wie Hand habt ihr das denn?


Verfasst am: 21.11.2014, 15:29
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 326

Habe selber lange Jahre MTX genommen und relativ wenig Nebenwirkungen verspürt. Jeder reagiert natürlich anders. Es kann am nächsten Tag zu Übelkeit kommen, daher der Hinweis auf den freien Tag. Kann, muss aber nicht. Viel trinken ist wichtig!
Folsäure wird üblicherweise zum MTX gegeben.
5 mg Cortison ist nicht viel, bei vielen sogar die Erhaltungsdosis.

Ist einfach erst einmal viel Neues, was auf Dich einprasselt, kann daher Deine Sorgen verstehen!

Grüßle
Heike


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.


Verfasst am: 21.11.2014, 15:14
Dabei seit: 21.11.2014
Beiträge: 9

Danke schön

Ich mache mir ganz große Sorgen und Gedanken wegen den Nebenwirkungen vom MTX und auch von Predilson.

Habt ihr bei der Gabe von 15 mg MTX Nebenwirkungen gespürt bzw. gemerkt?

Wie ist das ich habe gelesen man soll MTX nehmen wenn man nächsten Tag frei hat
Bei mir geht es leider nicht immer weil ich auch am Wochenende arbeite. Wie habt ihr es?


Verfasst am: 21.11.2014, 15:05
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 326

Hallo Jacki30,

auch hier noch einaml willkommen !

Stelle einfach Deine Fragen und Du wirst sicher Antworten bekommen!

Grüßle
Heike


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.


Verfasst am: 21.11.2014, 14:29
Dabei seit: 21.11.2014
Beiträge: 9

Verfasst am: 21. 11. 2014 [13:24]
Jacki30
Dabei seit: 21.11.2014
Beiträge: 1
Hallo ich bin neu hier und hoffe auch im richtigen Thema.

Bei mir wurde gestern Rheuma festgestellt.
RA serumpositiv
Und habe gleich 3 Medikamente bekommen.
MTX 15mg ( 1mal wöchentlich)
Pedisolon 5mg (täglich 1/2 Tbl)
Und Folsan 5 (1 mal wöchentlich 24 Std. Nach der MTX gabe)

Nun habe ich natürlich noch ganz viele Fragen und weiß nicht ob ich die hier stellen kann.




Portalinfo:
Das Forum hat 10.127 registrierte Benutzer und 3.816 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!