• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Beratungsstellen / Infomaterial zu Schwangerschaft bei Rheuma
Reihenfolge 

Verfasst am: 19.06.2014, 16:47
Dabei seit: 31.03.2014
Beiträge: 8

Hallo Trine,

ich bin keine Ärztin, aber Betroffene Mutter einer 4-jährigen Tochter ; ) Mir wurde gesagt, dass Sulfasalazin und Prednisolon nicht so schlimm während der SSW sind. MTX geht aber auf gar keinen Fall! Mindestens 3 Monate solltest du damit vorher aufhören.

Du kannst dich damit auch an eine Praxis für Humangenetik wenden. Die gibt es in fast jeder größeren Stadt.

Oder eben in eines der großen Zentren für Risikossw, wie Maria schon geschrieben hat. Ich weiß jetzt nicht woher du kommst, aber hier in Thüringen gibt es eins in Jena.
http://www.gesundheitsuni.uniklinikum-jena.de/Gesundheitswissen/Wohin+am+Klinikum/Risikoschwangerschaft.html

Viele Grüße! Stefanie


Verfasst am: 19.06.2014, 09:25
Dabei seit: 01.04.2014
Beiträge: 11

Hallo,
MTX sollte man drei Monate vor einer geplanten Schwangerschaft absetzen, Prednisolon 5mg darf auch während der kompletten Schwangerschaft genommen werden.
Ich selber habe das MTX ein Jahr lang abgesetzt, aber ich habe auch MTX über 15Jahre lang genommen und du nimmst es ja noch nicht solange!
Geh zu einer Risikoschwangerschaftsberatung diese kennen sich gut aus finde ich!
LG Maria Krauser


Verfasst am: 23.04.2014, 12:28
Dabei seit: 29.10.2013
Beiträge: 4

Hallo ihr Lieben!

Ich habe seit ca. Mitte 2011 rheumatoide Arthritis und nehme nun nach einigen Umstellungen seit ca. 1 Jahr Sulfasalazin, MTX und noch eine geringe Menge Prednisolon. Mit diesen Medikamenten klappt es auch jetzt endlich besser und mir geht es auch körperlich besser als vorher.

Jetzt würden mein Freund und ich gern in nächster Zeit ein Kind bekommen..

Meine Rheumatologin hat mir gesagt, dass man dann aber mind. 6-9 Monate bevor man schwanger wird, die Medikamente absetzen muss, da es sonst zu Fehlbildungen kommt.
Ich habe allerdings nun Angst, dass dann wieder die Schmerzen und Gelenkbeschwerden viel schlimmer werden, wenn ich alles absetze, oder dass ich wieder einen Schub bekomme.

Hat da jemand Erfahrungen mit oder weiß, wo man sich gut beraten lassen kann??

Freue mich auf eure Antworten!!




Portalinfo:
Das Forum hat 13.723 registrierte Benutzer und 4.846 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!