• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Medikamente !?
Reihenfolge 

Verfasst am: 16.12.2013, 23:25

Zitiert von: BerlinerEngel


Zitiert von: Winona


Winke Berliner Engel,
im Vorstellfenster ist nix.kann man nicht mal anklicken.Steht auch nix dort.Versuchs mal bei mir.Denn ich sehe gerade,ich habe zwar ein Vorstellfenster,doch ich sehe bei mir auch nix.Wozu ists dann da??grübel*
Man ist das fucky..sorry
Dich hats ja echt hart erwischt.Ich habe mal in einem Forum,bei extremen Schmerzen ua.auch Nervenschmerzen..etc..gelesen das Lyrica wohl ganz gut ist,doch dazu befrag mal deinen Docmaster.Hab da echt nicht soo viel Ahnung.
Sei lieb gegrüßt vonne
Winona


Hallo Winona,
nein leider sehe ich bei dir auch nichts, ich geh einfach mal die Gefahr ein und schreib hier mal die E-Mail rein: BerlinerEngel@wolke7.net Würde mich freuen, wenn dich darüber mal melden würdest. Zum Thema Lyrica, dieses Mittel hat mein Schmerztherapeut schon getestet, allerdings mussten wir es sehr schnell wieder absetzen, weil ich dadurch extreme Bauchkrämpfe bekommen habe. (hab noch eine Entzündung im Darm und da ist das Mittel dann nicht wirklich geeignet.) Hab so eigentlich recht gute Ärzte und sie versuchen wirklich sehr sehr viel, dass es mir halbwegs gut geht, was bei den Schmerzen nicht so einfach ist.
Liebe Grüße und bis bald
BerlinerEngel

Hallo Berliner Engel,
so und jetzt löschst Du diesen Beitrag wieder,habe Deine mail.!!

LG
Winona


Verfasst am: 16.12.2013, 15:41
Dabei seit: 15.12.2013
Beiträge: 6

Zitiert von: Winona


Winke Berliner Engel,
im Vorstellfenster ist nix.kann man nicht mal anklicken.Steht auch nix dort.Versuchs mal bei mir.Denn ich sehe gerade,ich habe zwar ein Vorstellfenster,doch ich sehe bei mir auch nix.Wozu ists dann da??grübel*
Man ist das fucky..sorry
Dich hats ja echt hart erwischt.Ich habe mal in einem Forum,bei extremen Schmerzen ua.auch Nervenschmerzen..etc..gelesen das Lyrica wohl ganz gut ist,doch dazu befrag mal deinen Docmaster.Hab da echt nicht soo viel Ahnung.
Sei lieb gegrüßt vonne
Winona

Hallo Winona,

nein leider sehe ich bei dir auch nichts, ich geh einfach mal die Gefahr ein und schreib hier mal die E-Mail rein: BerlinerEngel@wolke7.net Würde mich freuen, wenn dich darüber mal melden würdest. Zum Thema Lyrica, dieses Mittel hat mein Schmerztherapeut schon getestet, allerdings mussten wir es sehr schnell wieder absetzen, weil ich dadurch extreme Bauchkrämpfe bekommen habe. (hab noch eine Entzündung im Darm und da ist das Mittel dann nicht wirklich geeignet.) Hab so eigentlich recht gute Ärzte und sie versuchen wirklich sehr sehr viel, dass es mir halbwegs gut geht, was bei den Schmerzen nicht so einfach ist.

Liebe Grüße und bis bald

BerlinerEngel


Verfasst am: 16.12.2013, 13:32

Winke Berliner Engel,
im Vorstellfenster ist nix.kann man nicht mal anklicken.Steht auch nix dort.Versuchs mal bei mir.Denn ich sehe gerade,ich habe zwar ein Vorstellfenster,doch ich sehe bei mir auch nix.Wozu ists dann da??grübel*
Man ist das fucky..sorry
Dich hats ja echt hart erwischt.Ich habe mal in einem Forum,bei extremen Schmerzen ua.auch Nervenschmerzen..etc..gelesen das Lyrica wohl ganz gut ist,doch dazu befrag mal deinen Docmaster.Hab da echt nicht soo viel Ahnung.
Sei lieb gegrüßt vonne
Winona


Verfasst am: 16.12.2013, 00:18
Dabei seit: 15.12.2013
Beiträge: 6

Zitiert von: Winona


Ja Berliner Engel,
Arcoxia half mir auch gut,da aber nur die 90mg.Und da ich zu zierlich (angeblich bin,nur weil ich dünne arme und beine habe..naja..Ärzte)Ich finde mich eher pummelig..
Deshalb nehme ich immo nur Piroxicam,mal 20,mal 30 mg.Novalgin haber ich allergie gegen,überhaupt muss ich vorscihtig sein.Nehme ja auch andre medis.Und ibo..und naproxan helfen mir garnicht bei rheuma.
Ach ist alles plöd...
Hoffe, das die Schmerzen endlich bald auch bei euch besser werden.Näxtes Jahr muss ich mal zum vernünftigen Rheumatologen,ich war bei einem,und nie wieder dieses Jahr.(Name nenne ich hier lieber nicht)
LG
Winona

Arcoxia ist nur eines der Mittel, die ich nehmen muss. Ich habe zusätzlich noch Oxycodon 2 x 80 mg und 1 x 40 mg, dann Novaminsulfon 3 x 2 Tabletten, dann das Arcoxia und zur Nacht noch dieses altbekannte Mittel bei der Fibro, Name ist mir grad entfallen. Also ich bin schon recht zugepumpt mit Mitteln, aber habe immer noch sehr starke Schmerzen, allerdings ohne die Mittel wäre es noch schlimmer. Wenn ich dir einen Tip geben kann, was eine gute Rheumatologin in Berlin betrifft, kann ich dir gerne dann auch über E-Mail helfen. Ist nur die Frage, ob ich meine E-Mail hier angeben kann. Im Vorstellfenster hab ich sie zumindest mal reingeschrieben, weiß nicht, ob man die sieht. (bin ja neu hier und kenn mich nicht so dolle aus hier im Forum)

LG


Verfasst am: 15.12.2013, 23:54

Ja Berliner Engel,
Arcoxia half mir auch gut,da aber nur die 90mg.Und da ich zu zierlich (angeblich bin,nur weil ich dünne arme und beine habe..naja..Ärzte)Ich finde mich eher pummelig..
Deshalb nehme ich immo nur Piroxicam,mal 20,mal 30 mg.Novalgin haber ich allergie gegen,überhaupt muss ich vorscihtig sein.Nehme ja auch andre medis.Und ibo..und naproxan helfen mir garnicht bei rheuma.
Ach ist alles plöd...

Hoffe, das die Schmerzen endlich bald auch bei euch besser werden.Näxtes Jahr muss ich mal zum vernünftigen Rheumatologen,ich war bei einem,und nie wieder dieses Jahr.(Name nenne ich hier lieber nicht)
LG
Winona


Verfasst am: 15.12.2013, 21:57
Dabei seit: 15.12.2013
Beiträge: 6

Zitiert von: Lenchen


Hallo
Vor 2 Jahren wurde bei mir festgestellt, dass ich Rheuma habe.
Seit dem bekomme ich [u]Naproxen[/u]...das hat eignetlich auch immer gut geholfen aber mitltlerweile hab ich das gefühl das es mir nicht mehr viel bringt..
& würde deshalb gerne auf ein anderes Medikament umsteigen.. hab demnächst auch wieder einen Termin mit meiner Rheumatologin und werde diesees Thema ansprechen.
Nun die Frage an euch was habt ihr für Erfahrungen mit Medikamenten, wie Naproxen , MTX o.Ä gemacht ?


Hallo Lenchen,
sry bin neu hier und habe deine Frage erst eben gelesen. Ich kann, was mich selber betrifft, eher in die Vergangenheit zurück gehen und sagen was mir damals recht gut geholfen hat. Ich hatte recht lange Ibu 600, wo das dann nicht mehr geholfen hat bekam ich das Ibu800. Mittlerweile weiß ich allerdings, dass das Ibu doch sehr auf den Magen geht und dass es dort ein besseres Mittel gibt und zwar Arcoxia. (soll allerdings etwas teurer sein wie das Ibu) Damit bin ich recht lange gut gefahren. Leider hatte ich im Jahr 2011 einen Arbeitswegeunfall und seit dem ging es rapide bergab bei mir und ich habe jetzt sehr starke Schmerzen, kann auch nicht mehr arbeiten gehen (EU-Rente und Pflegestufe II ). Jetzt muss ich deutlich stärkere Mittel nehmen und bin mittlerweile bei knapp 20 Tabletten pro Tag für verschiedene Krankheiten nehmen. Allerdings habe ich das Arcoxia immer noch mit im Programm, zusätzlich Novaminsulfon oder ab und an im Notfall auch mal Tramal. Diese sind auch einzelnd sehr gute Schmerzmittel.

MTX ist ein Basismedikament, welches eher zweitrangig als Schmerzmittel anzusehen ist, sondern, dass die Schübe nicht so schlimm bzw nicht so oft stattfinden.

Was ist denn bei deinem Termin rausgekommen, hast du jetzt ein neues Medikament gegen deine Schmerzen bekommen?
Wünsche dir viel Erfolg bei der Schmerzbekämpfung und dass es dir bald etwas besser geht.
Liebe Grüße aus Berlin


Verfasst am: 02.08.2013, 16:36
Dabei seit: 02.08.2013
Beiträge: 2

Hallo
Vor 2 Jahren wurde bei mir festgestellt, dass ich Rheuma habe.
Seit dem bekomme ich [u]Naproxen[/u]...das hat eignetlich auch immer gut geholfen aber mitltlerweile hab ich das gefühl das es mir nicht mehr viel bringt..
& würde deshalb gerne auf ein anderes Medikament umsteigen.. hab demnächst auch wieder einen Termin mit meiner Rheumatologin und werde diesees Thema ansprechen.
Nun die Frage an euch was habt ihr für Erfahrungen mit Medikamenten, wie Naproxen , MTX o.Ä gemacht ?




Portalinfo:
Das Forum hat 14.874 registrierte Benutzer und 5.113 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!