• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Was muss ich tun, um eine Dauerverordnung für MT und Lymphdrainage ,vom Arzt zu erhalten?
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.02.2013, 09:26
Dabei seit: 20.02.2013
Beiträge: 5

hallo, Fr. Stefanie Heim....
Tja , das kann ich auch nicht genau sagen, da immer wieder die Borrelien(Titer)..IgM-Antikörper) in meinem Blut nachgewiesen werden, eine Ärztin meinte: es sei wohl ein chronischer Verlauf, hatte in der Vergangenheit des Öfteren Antibiotika - Kuren. Dadurch das ich viele andere Erkrankungen (Morbus Behcet , Fibro, Arthritis, Lymne Borreliose u.s.w.) habe, wird sich die eine oder andere Erkrankung überlappen, wer nun für was an schmerzen verantwortlich ist, hmmm ,ist schwer zu sagen?!
Ich hoffe dass mir jemand meine Fragen beantworten kann. Denn ich brauche dringend Hilfe, lange halte ich das alles nicht mehr aus,,, ständig dieses hin und her bei den Ärzten und immer wieder vom neuem Anfangen.
Ich würde mich freuen wenn ich Antworten oder Tipps hier bekomme.
Vielen Dank an alle!
LG
sheilah


Verfasst am: 25.02.2013, 13:31
Dabei seit: 13.01.2011
Beiträge: 85

Hallo,

meine erste Rückfrage wäre, ob all die Beschwerden und Erkrankungen, die Sie ja leider haben, von der Lymne Borreliose kommen????

Soweit ich weiß, ist diese Dauerverordnung ja neu...da ich dies die nächsten Tage hoffentlich bekommen werde, kann ich gerne danach versuchen dies hier zu erklären (wenns klappt).

Bis dahin...Viele Grüße

Stefanie


Verfasst am: 20.02.2013, 10:03
Dabei seit: 20.02.2013
Beiträge: 5

Schönen guten Tag!
ich habe Fibromyalgie ,Morbus Behcet,Morbus Meniere, Arthritis ,HWS,BWS,LWS-syndrome,Lumbalischialgie,Inpingement Schulter und Hüfte,Spondylosis deformas, Gonarthrose,Fersensporne beids.3 stck.Lymne Borreliose seit 2001,Asthma,Lymph/Lipödeme,Migräne,Hypertonus,Tinnitus,Diabetis Depres.u.s.w.Und meine Blutsenkung ist schon seit 1999 immer um das 10 fache zu hoch.Schmerzen ,Ganzkörperschmerzen.
Nun habe ich festgestellt ,das ich wirklich die Manuelle Therapie,KG und Wärmebehandlung(Fango) und Lymphdrainage brauche,damit meine Schmerzen etwas gelindert werden können. Aber leider muss man ja ständig eine Pause dazwischen haben von der Krankenkasse aus,wo man keine Behandlung erhält . Und somit laufe(was so laufen nennt) mit heftigen Schmerzen die ganze Zeit herum.Und dann fange ich wieder vom neuen an.Das kann doch nicht wahr sein, das man nicht eine Dauerverordnung erhält von den Ärzten. denn meinen Orthopäden und auch meine Venenärztin habe ich gefragt, die wissen nicht das sie so eine Vo ausstellen können .
Nun meine Fragen:
1.Was muss ich tun, um eine Dauerverordnung zu erhalten ?
2. Oder gibt es Ärzte(Orthopäden und Venenärzte) in Berlin die so was auf jeden Fall ausstellen??
3. Oder reichen alle meine Erkrankungen nicht aus?
ich hoffe dass Sie mir weiter helfen können, damit ich endlich mal Schmerzfreier werde.
MfG




Portalinfo:
Das Forum hat 14.066 registrierte Benutzer und 4.928 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!