• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Fibro steht seit heute fest! Warum MRT & helfen Weihrauchkapseln wirklich?
Reihenfolge 

Verfasst am: 15.09.2012, 11:38
Dabei seit: 12.09.2012
Beiträge: 2

Vielen Dank für die netten und schnellen Antworten!
Ich bin mal gespannt was bei den ganzen Untersuchungen raus kommt.
Ich bin auch froh, dass mein Arzt verschiedenes abklärt, aber es ist auch alle ganz schön beunruhigend.

Vielen Dank noch mal!
Katrin


Verfasst am: 15.09.2012, 11:02
Dabei seit: 06.09.2012
Beiträge: 3

Hallo,

es ist wichtig ob entzündliches Rheuma ausgeschlossen werde kann.
Oft ist es so, dass doch eine Arthrose oder Arthitis auch in den Händen vorhanden ist.
Denn nicht alle Schmerzen kommen von Fibromyalgie.
Ich finde es gut, dass der Arzt verschiedene Untersuchungen macht.
Über Weihrauch kann ich nichts sagen.
Alles Gute weiterhin.


Verfasst am: 13.09.2012, 17:26
Dabei seit: 27.02.2009
Beiträge: 179

Hallo, natürlich ist ein MRT keine Methode, um ein Fibromyalgiesyndrom zu diagnostizieren, es gibt auch keinen Blutbefund, der ein Fibromyalgie-Syndrum anzeigt, aber die Ärzte müssen eine Ausschlussdiagnostik machen. Ihr Arzt will sicher mit MRT und Blutuntersuchungen eine andere entzündliche rheumatische Krankheit ausschließen.
Zum Weihrauch; es ist ein Alternativpräparat, das weder bei einem Fibromyalgie-Syndrom noch bei einer rheumatoiden Arthritis zu den sicher geprüften Präparaten, in der Medizin heißt das, Evidenz-basierte Therapie gehören.
Viele Grüße
Prof. Erika Gromnica-Ihle


Verfasst am: 13.09.2012, 14:34
Dabei seit: 09.02.2005
Beiträge: 12

Hallo!
Was die Suche einer Ortsgruppe (Arbeitsgemeinschaft) angeht, würde ich es über den für Sie zuständigen Landesverband der Deutschen Rheuma-Liga versuchen. Fragen Sie dort nach einer Arbeitsgemeinschaft in Ihrer Nähe. In einigen Orten gibt es auch extra Ansprechpartner für Fibromyalgie-Patienten oder überregionale Ansprechpartner.
Viele Grüße und viel Erfolg
Ulrike Eidmann


Verfasst am: 12.09.2012, 17:44
Dabei seit: 12.09.2012
Beiträge: 2

Hallo!

Ich habe schon vor längerer Zeit im Internet recherchiert und mich gefragt, ob ich nicht an Fibro leide. Ich habe mich aber nie getraut meinen Arzt zu fragen, weil der schon immer komisch reagiert hat wenn ich mal wieder kam. Mal waren es Verdauungsproblem, müde trotz genug schlaf, mal hier ein Wehwehchen mal da eins, Fragen warum die Finger geschwollen sind, ständig verspannt und Rückenschmerzen, dann mal das Knie, dann mal gute und dann wieder schlechte Schilddrüsenwerte .... Egal bei welchem Arzt ich war es hieß immer: Sie sind doch noch jung und wenn sie Sport machen wird alles gut oder "Sie bilden sich das ein". Ich bin jetzt 30, aber so Aussagen bekomme ich seit 10 Jahren und ich war richtig eingeschüchtert.
Jetzt war ich mal wieder bei einem Orthopäden und er sagte auch das ich zu jung sei für all meine Beschwerden und fragte nach Rheuma in der Familie (meine Mutter) und das er erst eine Fibro ausschließen will bevor er mich weiter behandelt. Ich bin total begeistert gewesen und konnte mein Glück kaum fassen einen Arzt zu finden der mich ernst nimmt.
Heute war dann der Termin bei einem Rheumatologen, der laut Internet auch gut bei Fibro ist.
Ich habe bei einigen Tender Points angeschlagen und der Arzt ist sich sicher, dass es Fibro ist. Jetzt soll ich ein MRT machen für meine Hände und es mit Weihrauchkapseln versuchen. Kann mir jemand sagen ob Weihrauch wirklich hilft und warum ein MRT meiner Hände gemacht werden soll?
Ich war so baff nach diesem Termin das ich garnicht richtig nachgefragt habe und der nächste Termin ist erst nach dem MRT und dann wird auch Blut abgenommen. Vielleicht kann mir auch jemand sagen wie ich an eine Ortsgruppe oder ähnliches komme?

Vielen Dank im Voraus!




Portalinfo:
Das Forum hat 15.041 registrierte Benutzer und 5.149 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!