• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Bürgerdialog: Einführung bundesw.Meldepflicht Lyme Borrelios
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 09.02.2012
Beiträge: 2

Liebe Leser,

Bitte unterstützen Sie den Bürgerdialog zur Bundesregierung zur Einführung der bundesweiten Meldepflicht Lyme-Borreliose!

https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=1895

Es geht um die durch Zeckenstiche übertragene Infektion Lyme-Borreliose, die inzwischen epidemische Ausmaße angenommen hat, wenn man den Berechnungen der Krankenkassen glauben darf. Insbesondere Golfspieler/-innen (Reiter, Wanderer etc.) gehören ebenfalls zum gefährdeten Personenkreis. Mit dem Verweis auf fehlende Fallzahlen in der BRD begründet das Bundesforschungsministerium, warum keine Forschung zu von Zecken übertragenen Infektionen wie Borreliose stattfindet. Darum ist die Meldepflicht so wichtig. Es gibt bis heute keinen Impfstoff gegen Borreliose, keine standardisierte, zuverlässige Diagnostik und keine sicher heilende Therapie.
Leider gibt es bislang keine bundesweite Meldepflicht für Borreliose.
Wichtig! Dieser Link kann von jedem mitgezeichnet werden, egal, wo er/sie lebt, auch vom aus Ausland aus! Die Mitzeichnungsfrist endet im Mai.
Bitte helfen Sie mit, es sind nur wenige Mausklicks.




Portalinfo:
Das Forum hat 16.250 registrierte Benutzer und 5.497 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!