• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

nochmal ne Frage hab
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 06.09.2004
Beiträge: 118

Liebe Kerstin,
Du solltest diese Angaben auf jeden Fall in das Protokoll aufnehmen. Kinder geben tatsächlich oft keuine Schmerzen an, aber die Schonhaltung (Humpeln) zeigt, dass irgendetwas nicht i.O. ist.
Auch wenn Timo nicht unmittelbar über Schmerzen klagt, spricht das Humpeln und das nicht Laufen wollen für einen rheumatischen Prozess. Wenn die Schmerzewn auf Nachfrage unter dem Fuß sitzen (an der Ferse?) könnte es sich um eine Sehnansatzentzündung eine sog. Enthesitis handeln. Im Ultraschall kann man das in der Regel gut erkennen. Du solltest Euren Kinderrheumatologen unbedingt darauf ansprechen. Sehr hilfreich ist in solchen Fällen eine Infiltation von Cortison an den Sehnenansatz. Das ist sehr schmerzarm, hat fast keine Nebenwirkungen und ist sehr effektiv. Wecle Form von Rheuma hat Timo und bekommt er Medis? Viel Glück Claudia


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 02.11.2010
Beiträge: 15

Danke für Eure Antworten.

Ich hab es auch mit ins Schmerzprotokoll aufgenommen, hab dazu geschreiben das er humpelt und nur auf Nachfrage sagt das er Schmerzen unterm Fuß hat( er zeigt mit dann immer den Ballen vorn).
Im Kindergarten wird es ja auhc beobachtet, wobei es seit letzten Donnerstag besser ist, also er humpelt zwar noch aber nciht mehr so arg.

Bei Timo wurde letztes jahr im August JIA diagnostiziert, also verdacht auf JIA( weis gar nciht ob das mal ne feste Diagnose wird)
Er bekommt seitdem 3mal am Tag 175mg Ibuprofen, seitdem gehts ihm deutlcih besser. Er hat keine Fieberschübe mehr( doch jetzt im Januar und februar jeweils zwei tage unerklärlcihes Fieber).. er hatte das ja letztes jahr im mai udn juni ganz ganz oft... er hat nicht mehr so wahnsinnige schmerzen im Bein wie letztes Jahr.

Am Donnerstag müssen wir wieder nach Eilbek.. zu Dr. Foeldvari...kennen sie den?
Bin nämlich am überlegen ob ich mir nicht mal in Bad Bramstedt nen termin hole um eine zweite meinung haben zu können. Fühl mcih von meinem Kia oftmals nicht ernst genommen


LG Kerstin


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 27.05.2009
Beiträge: 8

Eine Zweitmeinung ist immer gut! Siehe es als Chance an etwas über die Beschwerden deines Kindes zu lernen und nutze sie.

LG
Christine


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 02.11.2010
Beiträge: 15

wir sollen ja seit November ein "schmerzprotokoll" führen... also reinschreiben wann udn wo Timo Schmerzen äußert

jetzt hat er seit Januar morgens zwar keine Schmerzen, aber er mag nicht laufen.. er humpelt dann auch richtig.. manchmal verliert es sich schnell wieder, aber immer häufiger dauert es länger an oder aber es kommt udn geht.. auch im Kindergarten.. die Erzieherinnen beobachten das ja nuna uch schon das er immer öfters hinkt im Tagesablauf.. allerdings "stört" ihn das nicjht..a lso nur auf nachfrage sagt er dann das ihm der Fuß unten weh tut, deshlab muss er so komisch laufen..
manchmal ist es auch nur ganz kurz, aber es kommt halt immer wieder vor udns eit 2 wochen ist es ein dauerzustand..also täglich

was meint ihr, soll cih das mit aufnehmen ins "schmerzprotokoll".. oder ist das nicht notwendig?
am 10.3. ahben wir ja wieder Termin in der kinderrheumatololgie


LG Kerstin


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.08.2006
Beiträge: 478

Hallo Kerstin,

ich würde das schon mit aufnehmen ins Schmerzprotokoll, Du kannst für Dich ja gesondert notieren, was Du hier beschreiben hast und es dem Arzt dann auch so mitteilen. Denn bei Kindern äußern sich Schmerzen sehr häufig so, wie Du es beschreibst, dass sie dann nicht mehr laufen wollen (können!), oft fangen Kinder, die bereits Laufen können auch wieder an zu Krabbeln, das wäre evtl.auch ein Hinweis darauf, dass mit den Gelenken etwas nicht stimmt. Zumindest sollte man das nicht außer Acht lassen.

Alles Gute und viele Grüße,

gamü




Portalinfo:
Das Forum hat 15.041 registrierte Benutzer und 5.149 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!